Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.
     
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Gut- und bösartige Tumoren

Alle Formen gut- oder bösartiger Tumore können auch im Kopf-Hals-Bereich vorkommen. Besteht der Verdacht auf eine Tumorerkrankung, sollte dieser schnellstmöglich durch einen Spezialisten abgeklärt werden, denn je früher die Behandlung beginnt, desto größer sind die Heilungschancen.

Der mit Abstand häufigste bösartige Kopf-Hals-Tumor ist das Mundhöhlenkarzinom. Die Therapie der Wahl ist die Operation. Ziel ist es, den Tumor unter Wahrung eines Sicherheitsabstandes vollständig „im Gesunden“ zu entfernen, um eine Ausbreitung in andere Organe über das Lymphsystem zu verhindern. Sind wir aufgrund von Größe und Lokalisation des Tumors gezwungen, Teile des Kiefers, der Zunge, des Mundbodens, der Wange oder des Rachens zu entfernen, können wir Weichteilgewebe, aber auch Knochen dank modernster rekonstruktiver Verfahren durch körpereigenes oder -fremdes Material ersetzen.

Grundsätzlich ist die operative Entfernung bösartiger Tumoren bei uns Teil einer individuellen, in der Tumorkonferenz entwickelten Behandlungsstrategie.

Seite teilen: