Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117

 

  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Behandlung von Erkrankungen der Nase und ihrer Nebenhöhlen

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Ein wesentlicher Schwerpunkt in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ist die Behandlung der weitverbreiteten Nasenatmungsbehinderung. Im Vordergrund stehen hierbei vergrößerte Schwellkörper (Nasenmuscheln) und die Schiefstellung der Nasenscheidewand. Diese kann nach Verletzungen und Unfällen auftreten oder angeboren sein.

Die operative Korrektur stellt einen Routineeingriff dar und wird in unserer Klinik im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes durchgeführt. Hierbei kommen neben traditionell schneidenden Verfahren auch die Radiofrequenzbehandlung und Lasertherapien zum Einsatz um möglichst gewebeschonend eine deutliche Verbesserung der Nasenatmung zu erzielen.

Erkrankungen der Nasennebenhöhlen werden operativ unter endoskopischer und mikroskopischer Sicht durchgeführt. Die Verwendung eines modernen Computernavigationssystems ermöglicht es uns den Eingriff minimal-invasiv durch die Nase und sowohl präzise als auch gründlich durchzuführen. Dieses Operationsverfahren ermöglicht uns auch, in Zusammenarbeit mit den Kollegen der Neurochirurgie, durch die Nase Eingriffe an der Schädelbasis bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen vorzunehmen.

Seite teilen: