EMG bei Kindern (0 – 18 Jahre) mit Nerven- und Muskelerkrankungen

Bei der Elektromyografie (EMG) messen wir die elektrische Aktivität der Muskeln mit einer sehr dünnen Nadelelektrode von 0,3 Millimetern Durchmesser. Zusammen mit der Elektroneurografie (ENG) können mithilfe feiner elektrischer Stimulationen erworbene oder angeborene Erkrankungen von Nerven und Muskeln diagnostiziert werden.

Untersuchungen am Kind stellen für Ärzte dabei eine besondere Herausforderung dar. Schließlich sind bei Kindern die Nervenzellen unterschiedlich stark entwickelt und es gibt wachstumsbedingte anatomische Besonderheiten. Außerdem sind die Untersuchungsergebnisse auch davon abhängig, wie kooperativ sich der kleine Patient bei dem ca. 30-minütigen Check verhält – selbst wenn es dabei pikst und zwickt. Insofern bedarf die elektrophysiologische Diagnostik bei Kindern neben Geduld und Zeit auch einer besonderen Erfahrung und Ausbildung des Untersuchers – über diese verfügen unsere Mitarbeiter.

Seit 1993 wird hier die Diagnostik bei Kindern von Herrn Dr. Schwandt ambulant auf Kassenschein und seit 2009 zusammen mit Herrn Dr. Schaumberg durchgeführt. Wir erhalten Zuweisungen aus dem gesamten norddeutschen Raum. Auch das zeichnet die Asklepios Klinik Altona aus.

Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat von Prof. Dr. Joachim Röther. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Seite teilen: