Asklepios Ambulante Hilfen (AAH)

Trotz Erkrankung selbstbestimmt
Mit einer psychischen Erkrankung ein möglichst unabhängiges und selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung zu führen, ist nicht unmöglich. Dank fachkompetenter und persönlicher Betreuung und Begleitung durch die Asklepios Ambulanten Hilfen (AHH) kann dieser Wunsch oft realisiert werden. Die Angebote ermöglichen ein weitestgehend unabhängiges und selbstständiges Leben in der Gemeinschaft und in vertrauter Umgebung außerhalb der stationären Behandlungen.

Wir unterstützen Sie

AAH (Bild Fotolia)

Asklepios Ambulante Hilfen unterstützt seit Juli 2008 psychisch kranke Menschen mit individuellen Unterstützungsbedarfen.

Das Leistungsspektrum reicht von Besuchen in der eigenen Wohnung (einschließlich der Unterstützung bei der Tagesstrukturierung und Haushaltsführung) bis hin zur Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen wie Begleitung zu Ämtern, Behörden und der Unterstützung beim persönlichen Postverkehr.

Spezielle Trainingsprogramme, zum Beispiel Angst-Expositionstraining (Konfrontationstherapie), Freizeitgestaltung und Gruppenaktivitäten runden unser Angebot ab. Ziel der angebotenen Hilfen ist es, dem psychisch kranken Menschen ein möglichst unabhängiges und selbständiges Leben in der Gesellschaft und in vertrauter Umgebung außerhalb der stationären Behandlungen zu ermöglichen.

Wir können diese Versorgungsform bereits in den Landkreisen Göttingen, Northeim, Goslar und Osterode am Harz anbieten.

Asklepios Ambulante Hilfen arbeitet ausschließlich mit auf dem Gebiet der Psychiatrie und Psychotherapie qualifizierten und erfahrenen Fachkräften zusammen. Damit ist eine hochprofessionelle Versorgung für unsere Patienten gewährleistet.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Asklepios Ambulante Hilfen unterstützt durch:

  • aufsuchende Hilfsangebote in der Wohnung bis hin zur Unterstützung bei der Tagesstruktur und Haushaltsführung
  • Hilfestellung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen einschließlich der Begleitung zu Ämtern, Behörden und der Unterstützung beim persönlichen Postverkehr
  • spezielle Trainingsprogramme, zum Beispiel Angst-Expositionstraining (Konfrontationstherapie)
  • Freizeitgestaltung und eigene Gruppenaktivitäten

Hilfeplan und Kosten

Asklepios Ambulante Hilfen erarbeitet mit den Klienten gemeinsam einen individuellen Hilfeplan und bespricht mit ihnen gemeinsame Ziele.

Die Kosten von ambulanten Hilfen können im Rahmen des Sozialgesetzbuches (SGB IX und XII) von den öffentlichen Kostenträgern übernommen werden. Andere Finanzierungsmöglichkeiten besprechen wir gern in einem persönlichen Gespräch. Asklepios Ambulante Hilfen übernimmt selbstverständlich die Antragsstellung und Kostenklärung.

Seite teilen: