Ambulante Soziotherapie

Was ist Ambulante Soziotherapie?

Ambulante Soziotherapie ist ein Angebot für psychisch kranke Menschen zur Vermeidung oder Verkürzung stationärer Krankenhausbehandlungen.

Sie richtet sich an Menschen, die infolge ihrer Erkrankung an sozialen beziehungsweise gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden. Vor allem in Umbruchsituationen oder in den Monaten nach einer längeren Krankenhausbehandlung können mit Ambulanter Soziotherapie für den Alltag neue Wege gebahnt oder kann Bewährtes erhalten werden.

Ambulante Soziotherapie ist ein offenes Angebot, in dem konkrete Behandlungsziele gemeinsam erarbeitet werden. Sie wird vom niedergelassenen Nervenarzt oder Psychiater verordnet und von der Krankenkasse finanziert.

Was soll mit Ambulanter Soziotherapie erreicht werden?

Mit Ambulanter Soziotherapie soll eine weitestgehend eigenständige Lebensführung mit einer psychiatrischen Erkrankung möglich bleiben oder werden.

Psychisch Kranke erhalten Unterstützung bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten zur Selbstsorge und bei der Organisation der dafür notwendigen Hilfen.

Ambulante Soziotherapie hilft als Lotse zwischen den vielfältigen Versorgungsangeboten, um ein individuell passendes Netzwerk an Leistungen zu entwickeln, zu verändern und zu koordinieren. Auf diese Weise kann sie einer erneuten Erkrankung entgegenwirken.

Wie läuft Ambulante Soziotherapie ab?

Wir lassen Sie nicht allein - wir arbeiten zusammen.

Sie umfasst maximal 120 Stunden, die in einem Zeitraum von bis zu drei Jahren verordnet werden können. Die Verordnung von Probestunden ist (auch vom Hausarzt) möglich.

Dauer und Frequenz der Behandlung richten sich nach der individuellen Behandlungsnotwendigkeit.

Arbeitsgrundlage ist ein Therapieplan, der vom Patienten mit der Soziotherapeutin in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt verhandelt wird.

Die Umsetzung der im Behandlungsplan vereinbarten Ziele wird durch unsere Soziotherapeutin begleitet. Berücksichtigung findet die selbstverantwortliche Wahrnehmung und Nutzung individueller Gestaltungsspielräume genauso wie Hilfestellung bei entsprechendem Bedarf.

Wer kann Ambulante Soziotherapie in Anspruch nehmen?

Ambulante Soziotherapie ist ein Angebot für Menschen, die an einer Psychose oder an einer Depression in Verbindung mit psychotischen Symptomen erkrankt sind und im Rahmen ihrer Erkrankung bereits längere Zeit in stationärer Krankenhausbehandlung gewesen sind.

Beratung und Antworten

Für Fragen, weiterführende Beratung oder Durchführung Ambulanter Soziotherapie wenden sie sich bitte an:

Frau Angela Riebel

Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, Fachsozialarbeiterin für Klinische Sozialarbeit
Tel.: (0551) 402 10 63
E-Mail: a.riebel@asklepios.com

Seite teilen: