Akute Infektionen aller inneren Organe

Alle akuten Infektionskrankheiten der inneren Organe können zeitnah untersucht und behandelt werden. Das erfahrene therapeutische Team hilft ihnen bei der Überwindung von lästigen Begleitsymptomen sowie bei der Früherkennung von Komplikationen.
Notwendige weiterreichende Behandlungsmaßnahmen und Anschlussbehandlungen werden von uns sofort eingeleitet.

Wir helfen Ihnen bei

Infektionskrankheiten treten immer dann auf, wenn der Kampf zwischen Krankheitserregern und unsren Immunsystem vorübergehend ins Ungleichgewicht kommt. Dann sind Ärzte und Pflege aufgefordert, das gestörte Gleichgewicht im Organismus durch medizinische und pflegerische Maßnahmen wieder auszugleichen. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz von Medikamenten, sondern auch um die Früherkennung von Komplikationen und lebensbedrohlichen Situationen z. B. Sepsis = Blutvergiftung.

Wir helfen Ihnen bei:

  • Atemwegsinfektionen
  • Harnwegsinfektionen
  • Allgemeininfektionen durch Viren
  • Speziellen Infektionen mit Bakterien (z.B. Staphylokokken = Eitererregern)
  • Speziellen Infektionen bei Vieren (z.B. Herpesviren)
  • Speziellen Infektionen mit Parasiten (z.B. Malaria)
  • Spezielle Infektionen mit Pilzen (Hefepilze: Candida albicans)

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Um eine Infektionskrankheit behandeln zu können, muss eine genaue Diagnose gestellt werden. Folgende Methoden werden schrittweise angewandt:

Zunächst erfolgt ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, wo es auch um Fernreisen, Tierkontakte und berufliche Besonderheiten geht. Häufig können wir dann bereits schon die wahrscheinlichste Ursache Ihrer Infektion eingrenzen. Es wird dann Körpermaterial entnommen, indem Krankheitserreger oder Reaktionen auf den Krankheitserreger23 (Antikörper) nachgewiesen werden.
Bildgebende Verfahren zeigen den Befall von Organen durch Infektionserreger und damit Gefahren für den gesamten Organismus. Darüber hinaus helfen Sie selbst mit, den Krankheitsverlauf richtig einzuschätzen.
Aktivierende Pflege und Krankengymnastik erleichtern eine Wiedereingliederung in das Alltagsleben so komplikationsarm wie möglich. Im Einzelfall kommen auch Rehabilitationsmaßnahmen in Frage, die durch unseren Sozialdienst eingeleitet werden.

 

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Unser Behandlungsangebot ist auf die Krankheitsursache abgestimmt. Die Vorgehensweise wird mit Ihnen persönlich besprochen dabei kommen vorwiegend medikamentöse Behandlungsmaßnahmen in Frage. Eingriffe an Organen werden nur dann vorgenommen, wenn Komplikationen (z.B. Abszesse) vorliegen. Bei schweren Verläufen muss die Notwendigkeit einer intensivmedizinischen Behandlung vorrübergehend mit Spezialisten auf der Intensivstation abgeklärt werden.

Sie erreichen uns

Mo
8:30 - 15:30 Uhr
Di
8:30 - 15:30 Uhr
Mi
8:30 - 14:00 Uhr
Do
8:30 - 15:30 Uhr
Fr
8:30 - 14:00 Uhr

Seite teilen: