Videokapsel-Enteroskopie:

Die schonendste Methode der endoskopischen Dünndarmuntersuchung ist die Videokapsel-Enteroskopie. Dabei schlucken Sie eine Einmalkapsel, in der sich eine Minikamera befindet. Sie liefert unseren Experten hochaufgelöste Bilder Ihrer Dünndarmschleimhaut, die uns Ihre präzise Diagnose und optimale Therapie ermöglichen.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Besonders gut können wir mit dieser Methode die Ursache für unklare Blutungen im Magen-Darm-Trakt abklären. Vor der Untersuchung entleeren und reinigen Sie wie vor einer Darmspiegelung Ihren Verdauungstrakt. Dann schlucken Sie die etwa bonbongroße Kapsel und wir rüsten Sie mit einem Aufzeichnungsgerät aus. Das müssen Sie elf Stunden lang tragen, können dabei aber Ihrem normalen Alltag nachgehen. Schließlich scheiden Sie die Einmalkapsel, die wir nicht wiederverwenden, auf natürlichem Weg aus.

Das gelieferte Bildmaterial werten unsere Fachärzte am Computer aus. Dabei können wir krankhafte Veränderungen wie Entzündungen, Gefäßwucherungen, Geschwüre oder Polypen schnell und zuverlässig erkennen und Sie entsprechend behandeln. Anders als bei der Ballon-Enteroskopie (siehe oben) geht das allerdings nicht direkt im Zuge der Videokapsel-Enteroskopie.

Sie erreichen uns

Mo
8:30 - 15:30 Uhr
Di
8:30 - 15:30 Uhr
Mi
8:30 - 14:00 Uhr
Do
8:30 - 15:30 Uhr
Fr
8:30 - 14:00 Uhr

Seite teilen: