Endosonografie (Kombination aus Ultraschall und Endoskopie)

Mit einer Endosonografie, einer Kombination aus innerer Untersuchung mit einer feinen Sonde (Endoskopie) und Ultraschall (Sonografie) können wir Ihnen bei besonders komplexen Beschwerden optimal helfen. Denn bei diesem bildgebenden Verfahren können unsere Spezialisten den Ultraschallkopf viel näher an das zu untersuchende Organ heranführen als bei der klassischen Sonografie.

Die richtige Diagnostik

Im Ablauf ähnelt eine Endosonografie einer Magenspiegelung – mit dem Unterschied, dass sich an der Spitze der Sonde (Endoskop) zusätzlich ein kleiner Ultraschallkopf befindet. Nachdem wir Sie für die Dauer Ihrer Untersuchung in eine kurze Narkose versetzt haben, führen wir über den Mund ein flexibles Endoskop ein. Eine Endosonografie liefert uns erheblich deutlichere Bilder mit besserer Auflösung bestimmter Strukturen als eine herkömmliche Sonografie.

Dieses Verfahren hilft uns und Ihnen unter anderem bei der sorgfältigen Untersuchung Ihres Gallengangs, über den die Galle aus der Leber in den Zwölffingerdarm abfließt. Sollten sich in diesem Gang Gallensteine befinden, so können wir diese mit einer Endosonografie mit hoher Sicherheit erkennen. Auch wenn es um Beschwerden Ihrer Bauchspeicheldrüse geht oder unsere Spezialisten die Ausdehnung eines Tumors in der Wand von Magen oder Speiseröhre bestimmen müssen, um Ihre optimale Therapie zu planen, ist eine Endosonografie sehr hilfreich.

Wenden Sie sich gern an uns, wenn Sie weitere Fragen zu diesem Verfahren haben. Wir möchten, dass Sie umfassend informiert sind und nehmen uns selbstverständlich Zeit für Ihre persönlichen Anliegen.

Sie erreichen uns

Mo
8:30 - 16:30 Uhr
Di
8:30 - 16:30 Uhr
Mi
8:30 - 12 Uhr
Do
8:30 - 16:30 Uhr
Fr
8:30 - 12 Uhr

Seite teilen: