Endoskopie des Gallengangs (Endoskopisch-Retrograde Cholangiopankreatikografie/ERCP)

Mit einer Endoskopisch-Retrograden Cholangiopankreatikografie (ERCP: Verfahren zur inneren Untersuchung mit einer feinen Spezialsonde) können unsere erfahrenen Fachärzte Ihren Gallengang und die kleinen Gallengänge in Ihrer Leber im Röntgenbild sichtbar machen. Über das Endoskop (die Untersuchungssonde) können wir Sie bei Bedarf direkt behandeln.

Die richtige Diagnostik

Ähnlich wie bei einer Magenspiegelung führen unsere Spezialisten das Endoskop behutsam durch den Mund, die Speiseröhre und den Magen bis in Ihren Zwölffingerdarm und positionieren es vor der Einmündung des Gallengangs. Über dieses Endoskop bringen wir dann eine weitere Sonde in Ihren Gallengang und füllen diesen mit Kontrastmittel an. So können wir Ihren Gallengang in der Röntgendarstellung mit einem sogenannten C-Bogen vollständig sichtbar machen. Dabei lassen sich schnell und zuverlässig individuelle Abflusshindernisse wie Gallensteine oder Verengungen (Stenosen) erkennen. Darüber hinaus können wir mit diesem Verfahren die Beschaffenheit der kleinen Gallengänge in Ihrer Leber genau betrachten und aus deren Veränderungen Rückschlüsse auf mögliche Lebererkrankungen ziehen.

Für die Dauer Ihrer ERCP – etwa 20 Minuten, bei eventuell erforderlichen therapeutischen Eingriffen entsprechend länger – versetzen wir Sie in eine kurze Narkose. Um Ihre Sicherheit stets zu gewährleisten und Sie bestmöglich zu versorgen, führen wir eine ERCP immer im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthalts durch. So können wir Sie optimal betreuen und auch nach der Untersuchung kontinuierlich überwachen.

Gallensteine, die aus der Gallenblase in den Gallengang übergetreten sind, können wir endoskopisch entfernen. Durch diesen minimalinvasiven Eingriff ersparen wir Ihnen eine offene Operation mit Eröffnung des Gallengangs, sodass Sie schneller genesen. Ebenfalls über das Endoskop können unsere kompetenten Chirurgen an verengten Stellen ein Kunststoffröhrchen oder ein Metallgitter (Stent) als Gefäßstütze einlegen, sodass Ihre aufgestaute Galle wieder abfließen kann.

Sie erreichen uns

Mo
8:30 - 16:30 Uhr
Di
8:30 - 16:30 Uhr
Mi
8:30 - 12 Uhr
Do
8:30 - 16:30 Uhr
Fr
8:30 - 12 Uhr

Seite teilen: