Ballon-Enteroskopie (Spiegelung des Dünndarms mit einem speziellen Verfahren)

Mit der sogenannten Ballon-Enteroskopie können unsere kompetenten Fachärzte weite Teile Ihres etwa vier Meter langen Dünndarms mit einem speziellen Endoskop (einer feinen Sonde) untersuchen und Ihnen so bei Bedarf optimal helfen.

Die richtige Diagnostik

Bei diesem relativ neuartigen Verfahren versetzen wir Sie zunächst in eine kurze Narkose. Dann führen unsere qualifizierten Experten durch ein Endoskop (eine feine Untersuchungssonde) einen speziellen Katheter (feines Röhrchen) in Ihren Darm ein, an dessen vorderem Ende sich ein aufblasbarer Ballon befindet. Mit dieser Ballontechnik können unsere Spezialisten den Katheter genau an der zu untersuchenden Stelle im Dünndarm befestigen und der Arzt kann das Endoskop nachführen. So können wir Ihren Dünndarm quasi nach und nach auf das Endoskop „auffädeln“ und Abschnitt für Abschnitt fast vollständig endoskopisch betrachten. Wie bei einer Magen- oder Darmspiegelung können wir bei dieser Untersuchung – falls erforderlich – auch therapeutische Maßnahmen durchführen.

Deshalb empfehlen wir Ihnen die etwa 40 bis 60 Minuten dauernde Ballon-Enteroskopie vor allem dann, wenn wir nach Ihren Voruntersuchungen davon ausgehen, dass wir Ihren Dünndarm behandeln müssen. Das können wir bei der für Sie noch etwas schonenderen Alternativmethode, der Videokapsel-Enteroskopie (siehe unten), nämlich nicht.

Wenden Sie sich gern an uns, wenn Sie individuelle Fragen zu unseren Untersuchungsmöglichkeiten haben. Wir nehmen uns in einem persönlichen Gespräch selbstverständlich die Zeit für Ihre Anliegen.

Sie erreichen uns

Mo
8:30 - 16:30 Uhr
Di
8:30 - 16:30 Uhr
Mi
8:30 - 12 Uhr
Do
8:30 - 16:30 Uhr
Fr
8:30 - 12 Uhr

Seite teilen: