Hormonfreie Verhütung

Unsere erfahrenen Spezialisten beraten Sie selbstverständlich auch über moderne Möglichkeiten hormonfreier Verhütung. Damit begegnen wir der wachsenden Nachfrage nach diesen Alternativen, weil nicht jede Frau die unterschiedlichen hormonellen Methoden gut verträgt. Ihr Frauenarzt kann Sie zu Möglichkeiten wie der Kupferspirale und dem Diaphragma, der Portiokappe oder dem Kondom beraten. Eine Pauschalempfehlung gibt es nicht, Ihre persönlichen Neigungen und Erfahrungen spielen hier eine  größere Rolle.

Alle Frauen, die eine sichere Langzeitverhütung ohne Hormone möchten, können sich auch eine sogenannte „Kupferkette“ (Gynefix) einsetzen lassen. Insbesondere wenn Sie noch kein Kind geboren haben, kann das eine gute Alternative zur „Pille“ sein. Nach unserer langjährigen Erfahrung ist diese Methode wegen der geringen Größe und der Flexibilität auch für junge Mädchen schmerzfrei und sicher. Wegen der stabilen Befestigung ist ein Verlust so einer „Kupferkette“ nach den ersten Zyklen sehr selten. Mit den als Perlen aufgereihten Kupferzylinderchen gibt es nur einen langsamen Wirkungsverlust: Die Kette kann fünf Jahre oder länger im Körper belassen werden.

Gern beantworten wir Ihnen Ihre persönlichen Fragen dazu in einem ausführlichen Gespräch. Bitte vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Sprechstunde.

Startseite

Seite teilen: