Logopädie in der Geriatrie

Die Logopädie umfasst die Diagnostik und Behandlung von Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen.

Schluckbeschwerden im Alter

Vielfach führen Krankheiten oder Ereignisse wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, ALS (Amyotrophe Lateralskelose) zu Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schluckstörungen. Aber auch das Alter kann Ursache dafür sein.  Besonders häufig treten Schluckbeschwerden (Dysphagie) bei älteren Menschen auf. Gründe hierfür können Einschränkungen der Nerven- und Muskelleistungen im Kehlkopfbereich sowie der am Schluckakt beteiligten Muskulatur sein. Auch gereizte Strukturen nach einer Beatmung können für Schwierigkeiten beim Schlucken verantwortlich sein. Dadurch erhöht sich die Gefahr, Speisen oder Speichel „in die Lunge zu verschlucken“. Zudem besteht das Risiko, verstärkt und wiederholt Lungenentzündungen zu erleiden. Eine frühzeitige Diagnose und Therapie sind daher besonders wichtig. Genauso wesentlich ist es, eine passende Kostform zu finden, diese mit dem Patienten zu besprechen und ihm Tipps für die Umsetzung im Alltag zu geben. Bei diesen und ähnlichen Beschwerden können Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung verlassen.

Seite teilen: