Traumjob und 6.000€ Traumstarterprämie*

Du bist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder examinierter Altenpfleger (w/m/d) und träumst von einem Job mit einem tollen Team, idealen Arbeitsbedingungen und vielen Mitarbeiterangeboten?

 

Wir legen sogar noch 6.000 €* drauf!

 

Bewirb dich jetzt!
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die erste Hälfte der Starterprämie entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses. Nach 18 Monaten Betriebszugehörigkeit erwirbst Du den Anspruch auf den zweiten Teil der Starterprämie.
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Bei Eigenkündigung oder wirksamer verhaltensbedingter Kündigung durch uns ergibt sich für dich eine gestaffelte Verpflichtung zur Rückzahlung der "Starterprämie": volle Höhe bis Ablauf drei Monate nach Stichtag, 3/4 bis Ablauf weiterer drei Monate (6 Monate nach Stichtag), 1/2 bis Ablauf weiterer drei Monate (9 Monate nach Stichtag), 1/4 bis Ablauf weiterer drei Monate (12 Monate nach Stichtag).
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 6.000,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen machen vielen Patienten, insbesondere in höherem Alter, zu schaffen…

Wir helfen Ihnen bei

Chronische Schmerzen machen vielen Patienten, insbesondere in höherem Alter, zu schaffen. Oft lässt sich dadurch der Alltag kaum mehr bewältigen. Bei länger bestehenden Schmerzen kann sich außerdem eine Schmerzerkrankung bilden,  die unbehandelt weitere Symptome, wie z.B. Depression, sozialen Rückzug, Einschränkung der Mobilität bis hin zu einem Verlust der Selbstständigkeit und zunehmende Hilfsbedürftigkeit nach sich ziehen kann.

Schmerzen haben einen entscheidenden Einfluss auf die Lebensqualität. Umso wichtiger ist es also, sie adäquat und nachhaltig zu behandeln. Das haben wir uns zum Ziel gemacht. Voraussetzung dafür ist, herauszufinden, wo die Ursache des Schmerzes liegt. Bei Aufnahme in unsere Abteilung wird jeder Patient deshalb genau nach seinen Schmerzen befragt und daraufhin untersucht, um so einen individuellen und interdisziplinären Behandlungsplan zu erarbeiten und umzusetzen. So kann eine medikamentöse Schmerztherapie nach aktuellen Standards eingeleitet oder eine bestehende angepasst werden. Therapeutisch kann eine regelmäßige, an die individuelle Leistungsfähigkeit des Patienten angepasste physio- und ergotherapeutische Behandlung ebenfalls helfen, Schmerzen zu reduzieren.

Wir haben uns die intensive Behandlung von Schmerzen zum Ziel gemacht, um die Lebensqualität unserer Patienten zu steigern und ihre Selbstständigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Seite teilen: