Traumjob und 6.000€ Traumstarterprämie*

Du bist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder examinierter Altenpfleger (w/m/d) und träumst von einem Job mit einem tollen Team, idealen Arbeitsbedingungen und vielen Mitarbeiterangeboten?

 

Wir legen sogar noch 6.000 €* drauf!

 

Bewirb dich jetzt!
Bild: Junge Frau freut sich

* Voraussetzungen für den Erhalt der "Starterprämie":

  • Ein von dir und uns unterzeichneter Arbeitsvertrag als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) oder Altenpfleger (w/m/d)
  • Du warst in den letzten 36 Monaten vor Beginn des Arbeitsverhältnisses nicht innerhalb des Asklepios-Konzerns (einschließlich Tochtergesellschaften) als Arbeitnehmer/Auszubildender beschäftigt.
  • Dein Anspruch auf die erste Hälfte der Starterprämie entsteht am ersten Tag nach sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhältnisses. Nach 18 Monaten Betriebszugehörigkeit erwirbst Du den Anspruch auf den zweiten Teil der Starterprämie.
  • Dein Anspruch auf "Starterprämie" ist ausgeschlossen, wenn dein Arbeitsverhältnis vor oder am Stichtag endet oder sich im gekündigten Zustand befindet.
  • Die "Starterprämie" in Höhe von EUR 6.000,00 wird dir als Bruttozahlung gewährt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden: Datenschutzerklärung

Atmungstherapie

Atmungstherapeuten sind erfahrende und zertifizierte Spezialisten in der Betreuung von Patienten mit pneumologischen Erkrankungen. In Deutschland ist der Atmungstherapeut kein Ausbildungsberuf, sondern eine von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. zertifizierte Weiterbildung, die in der Asklepios Lungenklinik Gauting mitentwickelt wurde.

Atmungstherapie kommt vor allem bei Atemnot, Husten und Auswurf zum Einsatz. Im Vordergrund steht dabei steht die Schulung der Patienten in Bezug auf ihre Erkrankung, die individuelle Auswahl der Inhalationsinstrumente sowie die Anwendung der Inhalationen. Besonderer Wert wird auf das Verhalten bei akuter Atemnot und ihre Vermeidung gelegt. In Zusammenarbeit mit der Physiotherapie wird den Patienten das individuelle Sekretmanagement gezeigt und geübt. Die Schulung zur nicht-invasiven Beatmung, der Umgang mit der Beatmungsmaske und dem Beatmungsgerät werden in der Atmungstherapie vertieft. Die Anleitung und Aufklärung der Sauerstofflangzeittherapie sowie die Raucherentwöhnung ergänzen das Angebot der Atmungstherapie.

Atmungstherapeuten (DGP) sind erfahrene und zertifizierte Spezialisten in der Betreuung von Patienten mit pneumologischen Erkrankungen. In Deutschland ist der Atmungstherapeut kein Ausbildungsberuf, sondern eine von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. zertifizierte Weiterbildung, die in der Asklepios Lungenklinik Gauting mitentwickelt wurde. Mittlerweile betreut ein Team von neun Mitarbeitern unsere Patienten auf der Intensiv/Weaningstation sowie auf den Stationen allgemeine Pneumologie und Thoraxchirurgie.

Die fachübergreifende Rolle und die Verknüpfung aus Medizin, Pflege, Physiotherapie, medizinisch-technischer Assistenz und Sozialarbeit tragen zum Therapieerfolg bei und steigern erfahrungsgemäß die Zufriedenheit unserer Patienten.

Seite teilen: