Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117

 

  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert. ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchseinschränkungen:
    Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

 

  • Bei Fragen rund um das neuartige Coronavirus:
    ► Hotline Landesamt f. Gesundheit: 09131 / 6808-5101

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Lungengerüsterkrankungen

Für die Abklärung von Lungengerüsterkrankungen (interstitielle Lungenerkrankungen, Lungenfibrose) bieten wir Ihnen eine international anerkannte Expertise und alle erforderlichen diagnostischen Verfahren.

Interstitielle Lungenerkrankungen (ILD)

ILD, also entzündliche und narbige Erkrankungen der Lunge (z.B.  Sarkoidose, Lungenfibrose, Rheumalunge) auch Lungengerüsterkrankungen genannt, spielen sich in erster Linie am Bindegewebe der Lunge ab, können aber auch die Lungenbläschen („Alveolen“), Blutgefäße und kleinen Atemwege betreffen.

Gemeinsam ist diesen Erkrankungen eine Entzündungsreaktion im Lungengewebe, die in eine Vernarbung („Fibrosierung“) übergehen kann. Als Ursache kommen unter anderem Autoimmunerkrankungen (z.B. Gelenkrheuma), schädigende Umwelteinflüsse oder auch bestimmte Medikamente in Frage.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Aufgrund der unterschiedlichen Ursachen dieser Erkrankungsbilder müssen wir viele verschiedene Aspekte bei der Erstellung einer Diagnose berücksichtigen. Für die Abklärung von Lungengerüsterkrankungen bieten wir eine international anerkannte Expertise und alle erforderlichen diagnostischen Verfahren von der hochauflösenden Computertomographie der Lunge, den bronchoskopischen Techniken mit bronchoalvolärer Lavage und transbronchialer Lungenbiopsie bis hin zur minimal-invasiven videoassistierten, thorakoskopischen Lungenbiopsie. Auch wissenschaftliche Projekte wie die endoskopische Laserendomikroskopie, Proteom- und Genanalysen tragen zur Abklärung und Einordnung der Krankheistbilder bei.

Im interdisziplinären ILD-Board aus Lungenfacharzt, Radiologen und Pathologen erfolgt die Diagnosestellung unter Wertung aller Befunde nach neuestem wissenschaftlichem Stand. Es besteht außerdem umfangreiche Erfahrung in allen Behandlungsverfahren bis hin zur Lungentransplantation.

 

Seite teilen: