Multimodale Therapiekonzepte/interdisziplinäres Tumorboard

Unser Therapieansatz

Alle Patienten mit Lungenkrebs werden im Rahmen unserer interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt, diskutiert und dabei das individuelle Behandlungskonzept festgelegt. Teilnehmer der Tumorkonferenz sind Lungenspezialisten (Pneumologen), Thoraxchirurgen, Krebsspezialisten (Onkologen), Strahlentherapeuten, Pathologen und Radiologen. Insbesondere bei lokal-fortgeschrittenen Lungenkrebserkrankungen, die einer (sofortigen) Operation nicht zugänglich sind, bedürfen einer intensiven interdisziplinären Diskussion, um das optimale Behandlungskonzept festzulegen. So versucht man vor einer Operation mittels Chemo- und/oder Strahlentherapie durch Tumorverkleinerung eine verbesserte Operabilität herzustellen. In manchen Fällen wird bei zu großem Risiko auf eine Operation verzichtet und eine Chemo- und Strahlentherapie eingesetzt. Wichtig ist hierbei eine sorgfältige Abwägung von zu erwartenden Nutzen und Risiken, um ein auf die individuelle Situation optimal abgestimmtes Vorgehen sicherzustellen.

Seite teilen: