Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117

 

  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert. ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchseinschränkungen:
    Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

 

  • Bei Fragen rund um das neuartige Coronavirus:
    ► Hotline Landesamt f. Gesundheit: 09131 / 6808-5101

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Asthma bronchiale

Das Asthma bronchiale (kurz Asthma) ist eine chronische, anfallsartig auftretende und entzündliche Erkrankung der Atemwege, verbunden mit einer hohen Empfindlichkeit der Bronchien gegenüber bestimmten Reizen.

Typische asthmatische Beschwerden (oft nachts und in den frühen Morgenstunden auftretend) sind:

  • pfeifende Atmung
  • Husten
  • Engegefühl in der Brust
  • Kurzatmigkeit
  • Luftnot

Die Diagnose - der erste Schritt

Typisch für Asthma ist, dass die Beschwerden zumindest teilweise wieder zurückgehen, entweder von selbst oder nach der Einnahme bestimmter Medikamente. Neben einer umfassenden Anamnese ist die Lungenfunktionsuntersuchung die Standarduntersuchung. Unsere Lungenfunktionslabore sind speziell nach neuesten Standards ausgerüstet. Weitere Untersuchungen wie Röntgen, Allergietest, Sputum-Diagnostik und Blutuntersuchung stehen selbstverständlich zur Verfügung.

Die individuelle Therapie mit dem Ziel: Asthma-Kontrolle

Asthma ist bisher nicht heilbar, aber in den meisten Fällen gut behandelbar. Zur Behandlung von Asthma steht Ihnen eine Vielzahl therapeutischer Hilfen bereit:

  • Asthma-Medikamente lindern Ihre Beschwerden und helfen Asthma-Anfälle in den Griff zu bekommen.
  • Wir schulen unsere Patienten für den Umgang mit Medikamenten und Asthma-Auslösern, denn nur die Anwendung des Wissens um die Erkrankung im täglichen Leben zu einer Verbesserung der Lebensqualität führen.
  • Engmaschige Kontrolle des Krankheitsverlaufs und verlaufsorientierte Anpassung der Behandlung

Seite teilen: