Dr. med. Felix Hohl-Radke

Chefarzt

Dr. med. Felix Hohl-Radke

Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Zuständigkeitsbereich

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Sprachen

Englisch, Französisch

Kontakt und Auskunft

Direktkontakt für Zuweiser

Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Information abrufen zu können.

DocCheck Authentifizierung

Bitte authentifizieren Sie sich über

Weiterbildungsbefugnisse

  • Psychiatrie und Psychotherapie / FA Psychiatrie und Psychotherapie / 48 Monate / LÄK Brandenburg / WBO 2005 /
  • Psychiatrie und Psychotherapie / FA Psychiatrie und Psychotherapie / 48 Monate / LÄK Brandenburg / WBO 2009 /

Kurzvita

Höhepunkte der beruflichen Laufbahn

  • 2002 2002-2004 Oberarzt Psychiatrie FEK Neumünster (Schleswig-Holstein)
  • 2004 2004-2008 Oberarzt Vivantes Spandau (Berlin)
  • 2008 seit 2008 Chefarzt, Allgemeine Psychiatrie, Asklepios Fachklinikum Brandenburg
  • 2012 seit 2012 Ärztlicher Direktor Asklepios Fachklinikum Brandenburg

Weiterbildung Zusatzbezeichnung

  • Ausbilderlizenz EEG der DGKN
  • Klinische Hypnose (MEG)
  • Tiefenpsychologische Psychotherapie

Facharztweiterbildung

  • 1996 1996-98 Neurologie (Berlin)
  • 1998 1998-99 Neurologie (Schleswig-Holstein)
  • 1999 1999-2003 Psychiatrie, Psychotherapie, Neurologie (Schleswig-Holstein)

Universitäre Ausbildung

  • 1996 1988-96 Medizinstudium Freie Universität Berlin
  • 1998 Dr. med. (FU Berlin)

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • Berliner Gesellschaft für Psychiatrie und Neurologie (BGPN)
  • Berliner Medizinische Gesellschaft
  • Bundesdirektorenkonferenz (BDK)
  • Deutsche Gesellschaft f. Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
  • Deutsche Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (DGBP)
  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
  • Deutsche Gesellschaft für seelische Gesundheit bei Menschen mit geistiger Behinderung (DGSGB)
  • Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. (VdSO)
  • Deutsch-Polnische Gesellschaft für seelische Gesundheit (DPGSG)
  • Internationale Wernicke-Kleist-Leonhard-Gesellschaft
  • Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (MEG)
  • Suchtakademie Berlin-Brandenburg e.V.
  • Verein für Psychiatrie und Seelische Gesundheit e.V. (Berlin-Brandenburg)

Weitere Qualifikation

  • EEG-Ausbilderzertifikat (DGKN)
  • Klinische Hypnose (MEG)
  • Oberfeldarzt der Reserve, beordert am BW-Krankenhaus Berlin
  • tiefenpsychologische Psychotherapie

Forschung & Lehre

Wissenschaftliche Interessen

  • Behandlungskonzepte bei posttraumatischen Störungen
  • Differenzierte Psychopathologie
  • Herzratenvariabilität bei psychiatrischen Erkrankungen
  • Klinische Hypnose
  • Psychiatrische Bewegungsstörungen
  • Suchterkrankungen

Weitere Publikationen

  • Bieri A, Hohl-Radke F, Mullis PE, Preuss U: Metabolisches Syndrom bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unter antipsychotischer Medikation. Swiss Medical Forum 2013(8):159-63
  • Hohl-Radke F, Aedtner F, Domröse U, Neumann K, Staedt J: Restless-Legs-Syndrom bei dialysepflichtiger Niereninsuffizienz: Einfluss der Medikation. Dtsch Med Wochenschr 2008; 133: 71-75
  • Hohl-Radke F, Arentewicz G, Staedt J: Suizidalität in der stationären psychiatrischen Versorgung. Vergleich dreier Patientengruppen an einer norddeutschen Universitätsklinik 1980-98. Nervenheilkunde 2007; 26: 67-74
  • Hohl-Radke F, Dewes D, Staedt J: Schlafstörungen und periodische Beinbewegungen bei Patienten mit Schizophrenien und schizoaffektiven Psychosen. Korrelation mit dem Lebensalter und mit der Dauer der Antipsychotikaeinnahme. NeuroGeriatrie 2006; 3: 23-28
  • Hohl-Radke F, Herfeld F, Pless-Steinkamp C, Staedt J: Bupropion in der Behandlung einer 70 jährigen Patientin mit einer Poststroke- Depression. NeuroGeriatrie 2008; 5: 212–220
  • Hohl-Radke F, Little Elk S, Staedt J: Einfluss der Medikation auf periodische Beinbewegungen im Schlaf und auf die Kognition bei einem 86-jährigen Patienten mit Demenz vom Mischtyp. NeuroGeriatrie 2007; 4: 137-140
  • Hohl-Radke F, Lundershausen C, Kaiser W: Heart rate variability and Antrieb (drive, impulse). Association between a psychopathological sign and the autonomic nervous system’s state in depressive patients. Schweiz Arch Neurol Psychiat 2010; 161(5)
  • Hohl-Radke F, Staedt J: Periodic leg movement disorder and restless legs syndrome: prevalence in psychiatric inpatients with severe sleep disturbances and the influence of medication. Somnology 2009; 13: 92-96
  • Hohl-Radke F, Voß M, Staedt J: Severe delirium of uncertain origin in a German psychiatric hospital - caused by gamma butyrolactone withdrawal. Pharmacopsychiatry. 2008;41:200-1. Epub 2008 Sep 1
  • Hohl-Radke F: Die expansive Paraphrenie; Überlegungen zur Klassifikation der endogenen Psychosen von Karl Leonhard unter Berücksichtigung eines Fallbeispiels. J Neurol Neurochir Psychiatr. 2007; 8: 27-34
  • Hohl-Radke F: Die psychotisch induzierte posttraumatische Belastungsstörung - Ein selten diagnostiziertes Krankheitsbild. Nervenarzt 2005; 76: 879-882
  • Hohl-Radke F: Gewichtsverlust unter Kombination von Olanzapin und Trimipramin - Fallbeschreibung einer Gewichtsreduktion von 20 kg unter Medikamentenwechsel von Perazin/Promethazin auf Olanzapin/Trimipramin bei einer jüngeren Patientin mit rezidivierender akuter polymorph-psychotischer Störung. Psychopharmakotherapie 2008; 15: 24-26
  • Hohl-Radke F: Verhalten physiologischer Meßgrößen bei einem Dreistufen Submaximaltest und Dauerleistungstests. Dissertation. Freie Universität Berlin 1998
  • Hohl-Radke F: Zur Psychopathologie und Neurobiologie des deutschen Begriffs Antrieb. Schweiz Arch Neurol Psychiat 2008; 159: 365-77

Aktuelle Lehrtätigkeit

  • Dozententätigkeit am Institut für PPT, Berlin
  • Dozententätigkeit an der Ärztekammer Brandenburg
  • Dozententätigkeit an der Charité - Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie CCM
  • Dozententätigkeit an der Suchtakademie Berlin-Brandenburg

Seite teilen: