Kurzvita

Weiterbildung Zusatzbezeichnung

  • 2015 Berufsbegleitender gesundheitsökonomischer Studiengang zum 'Master of Health Business Administration' (MHBA) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Facharzt für Anästhesiologie
  • Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Universitäre Ausbildung

  • 1999-2005 Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Medizinischen Universität zu Lübeck
  • 2005 Approbation
  • 2005 Promotion
  • 2005-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Universitätsklinikum Frankfurt der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2013-2015 Oberärztliche Leitung der Interdisziplinären Chirurgischen IMC-Station
  • 2015-2017 Oberärztliche Leitung der anästhesiologischen Intensivstation / ECMO- & Weaning-Zentrum und des Bereichs Gynäkologie / Geburtshilfe (Perinatalzentrum Level 1) mit perioperativer neonatologischer Versorgung
  • 2016 APL Professur
  • 2018 Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizinan der Asklepios Klinik Wandsbek
  • Erfindung, Patentierung und Entwicklung eines Schnelltest-Verfahrens zur bettseitigen Gerinnungsdiagnostik in Kooperation mit TU Darmstadt
  • Erst- bzw. Coautor von über 100 Publikationen (Originalarbeiten, Übersichtsarbeiten, Lehrbuchbeiträge, Fallberichte)
  • Herausgeber eines Lehrbuches für Notfallmedizin
  • Reviewer-Tätigkeit für nationale und internationale Fachjournale

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • 2015-2017 Mitgliedschaft des wissenschaftlichen Komitees des Hauptkongress der DGAI
  • Arbeitskreis 'Geburtshilfliche Anästhesie' der DGAI
  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA)
  • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI)
  • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
  • European Society of Anaesthesiology (ESA)
  • European Society of Anaesthesiology (ESA)
  • Gesellschaft für Thrombose - und Hämostaseforschung (GTH)
  • Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft für klinische Hämotherapie (IAKH)
  • Vom Bundministerium für Gesundheit berufenes stellvertretendes Mitglied des am Robert Koch Institut angesiedelten 'Arbeitskreis Blut'

Forschung & Lehre

Wissenschaftliche Interessen

  • Atemwegsmanagement
  • Diagnostik und Therapie von Thrombozytenfunktionsstörungen
  • Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie von Blutgerinnungsstörungen
  • Patient Blood Management (https://www.patientbloodmanagement.de)
  • Point of Care Gerinnungsdiagnostik / Aggregometrie
  • Traumainduzierte Koagulopathie / Hyperfibrinolyse

Aktuelle Lehrtätigkeit

  • Prüfer im Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung
  • Referententätigkeit auf nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Regelmäßige Lehrtätigkeit (intensivmedizinische Lehrvisiten, praktischer und theoretischer Unterricht, Vorlesungen, Doktorandenseminare und Doktorandenbetreuung) im Rahmen studentischer Ausbildung an der Universität Hamburg (Lehrkrankenhaus, u.a. Betreuung von Medizinstudenten im Praktischen Jahr), dem Asklepios Campus Hamburg, dem Universitätsklinikium Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt

Seite teilen: