Handverletzungen

Unsere Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie der Asklepios Klinik Birkenwerder versorgt regelmäßig Patienten mit Handverletzungen unterschiedlicher Genese (Ursache) – mit medizinischer Ausstattung auf dem aktuellen Stand und umfassenden Kenntnissen.

Die Hand ist ein wichtiges Organ, das wir benötigen, um die Dinge des täglichen Lebens zu bewerkstelligen.

In unserer Sprechstunde besprechen wir mit dem Patienten und gegebenenfalls mit seinen Angehörigen konservative oder operative Behandlungsoptionen und leiten diese, individuell auf das spezifische Verletzungsmuster abgestimmt, ein.

In unserer Einrichtung beraten und behandeln wir unter anderem Patienten mit folgenden Verletzungen:

  • einfache und komplexe Wunden
  • Finger- und Handzerrungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Sehnenrisse (Beuge- und Strecksehnen)
  • Skidaumen
  • Brüche (Finger, Mittelhand, Handwurzel, Speiche und Elle)
  • posttraumatische Arthrosen (Gelenkveränderungen, die als Folge von Knochen- oder Knorpelverletzungen entstehen)

Der Handgelenksbruch (distale Radiusfraktur) ist einer der häufigsten Brüche. Die Handgelenksbeweglichkeit ist für die Funktion der gesamten Hand sehr wichtig. Bei Verletzungen ist die Wiederherstellung der Integrität des Handgelenkes im Zusammenspiel mit der Hand enorm wichtig, sofern dies möglich ist.

  • Röntgen distale Radiusfraktur
  • Röntgen versorgte Radiusfraktur
  • Röntgen Mittelhandspiralfraktur
  • Röntgen versorgte Mittelhandfraktur

Sprechzeiten: akut sofortige Vorstellung möglich

Seite teilen: