Fußerkrankungen

Der menschliche Fuß ist ein äußerst komplexes Bewegungsorgan. Er besteht aus 26 Knochen und zusätzlich zwei Sesambeinen sowie mehr als 33 Gelenken. Gehalten wird der Fuß durch einen Bandapparat aus mehr als 100 Bändern. Insgesamt sorgen 24 Muskeln für die Fußbewegung und ermöglichen uns lebenslang einen festen Stand.

Sowohl privat als auch beruflich ist der Fuß durch den aufrechten Gang des Menschen zeitlebens einer enormen Belastung ausgesetzt. Im Normalfall bemerken wir die ausdauernden Anstrengungen des Fußes beim Gehen und Laufen nicht. Erst wenn sich durch Veränderungen des Kapsel-Band-Knochen-Apparates Schmerzen einstellen, werden wir uns dessen bewusst. Schmerzen im Fußbereich können vielfältige Ursachen haben. So können Veränderungen des Fußskeletts durch erbliche Vorbelastung oder durch zu enges Schuhwerk entstehen. Doch gibt es auch Veränderungen, die stattfinden, ohne dass sich der Patient krank fühlt oder Schmerzen verspürt. Im Zuge neurologischer Erkrankungen werden Fehlbelastungen oder Überlastungen nicht wahrgenommen und führen schrittweise zu einer Zerstörung der Fußgelenke. Gerade beim Diabetes mellitus, der sogenannten Zuckerkrankheit, werden diese häufig beobachtet.

In unserer wöchentlich stattfindenden Fußsprechstunde nehmen wir uns Ihrer Fußproblematik umfassend an und legen gemeinsam mit Ihnen die optimale Therapie fest. Oftmals muss eine Fehlstellung nicht operativ korrigiert werden, sondern kann durch angepasste konservative Maßnahmen wie zum Beispiel Schuhzurichtungen und Einlegesohlen behandelt werden. Sollte in Ihrem Fall ein operativer Eingriff notwendig sein, werden wir uns Zeit nehmen und Sie ausführlich beraten sowie auf den Operationstermin vorbereiten.

Selbstverständlich bieten wir auch im unfallchirurgischen Bereich ein umfassendes Versorgungsspektrum an. Wir operieren Vor-, Mittel- und Rückfußverletzungen einschließlich Sprunggelenksfrakturen (Fraktur: Bruch) fachgerecht nach aktuellstem Standard.

Jetzt Termin vereinbaren!

Unsere Sprechstunden