Ausbildungstipps von Insidern – unsere Botschafter

Werft ruhig mal einen Blick hinter unsere Kulissen. Als erfahrene Botschafter erzählen einige unserer Auszubildenden aus ihrem Alltag bei Asklepios und geben Euch wertvolle Ausbildungstipps.

Julia Ziniewitz

Julia Ziniewitz

Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin empfinde ich als sehr abwechslungsreich. Zudem haben die damit verbundenen Tätigkeiten ein sehr hohes Verantwortungspotenzial. Schon während der Ausbildung wird man sensibilisiert, sich dessen bewusst zu werden. Die Lehrkräfte des Bildungszentrums Göttingen verfügen über viel Erfahrung und unterstützen uns mit anschaulichem Unterricht.

Maximilian Apel

Maximilian Apel

Die Ausbildung bei Asklepios bietet einen vielfältigen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche der Krankenversorgung. Ich habe mich bewusst für das Bildungszentrum der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen entschieden, da mich der Fachbereich Psychiatrie besonders interessiert. Die Lehrer, Praxisanleiter und Kollegen begleiten mich sehr intensiv durch die ganze Ausbildung. Sie geben mir das Gefühl, eingebunden und ein wichtiges Mitglied des Teams zu sein.

Ljubow Pulion

Ljubow Pulion

Mir persönlich gefällt die Vielfältigkeit, die mit dem Beruf einhergeht. Man hat nach der Ausbildung die Möglichkeit, sich beruflich im Rahmen einer gezielten Weiterbildung spezieller oder breiter aufzustellen. Besonders interessiert mich die Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Pflege. Ich würde jedem diese Ausbildung bei Asklepios empfehlen, der ein medizinisches Interesse hat, gern mit Menschen zusammenarbeitet, neue Herausforderungen sucht, bereit ist, Entwicklungen mitzumachen, und Spaß daran hat, an sich selbst zu wachsen.

Sven Ole Fey

Als ich zum Bewerbungsgespräch in das Bildungszentrum der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen ging, dachte ich erst, die für mich verantwortlichen Lehrer seien sehr ernst und streng. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich um Personen handelt, die zwar streng sein können, jedoch auch menschlich sind. Alle Lehrer sind sehr einfühlsam. Sie registrieren die gruppendynamischen Prozesse sehr schnell und können gleichzeitig individuell auf uns eingehen. Sie schaffen es auch immer, uns mit einem Highlight pro Präsenzblock zu überraschen, sei es mit Ausflügen oder Projekten.

Im Gegensatz zu meiner früheren Schullaufbahn gehe ich nun gerne in den Unterricht. Und hierfür sind auch die Gegebenheiten rund um die theoretische Ausbildung verantwortlich.

Seite teilen: