Aktuelle Informationen!

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

Bleiben Sie gesund!

Ihr Asklepios-Team

 

Verhaltenstipps bei ambulanten Operationen

Ambulante Operationen

Nicht für jede Operation ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Kleinere Eingriffe können oft auch ambulant erfolgen.

Bei Ihnen ist ein ambulanter Eingriff geplant?

Dann haben wir folgende Tipps für Sie, wie Sie sich vor und nach dem Eingriff am besten verhalten. 

Verhalten vor und nach ambulanten Operationen

Verhalten vor ambulanten Operationen

Bei Ihnen ist eine ambulante Operation und Narkose in der Asklepios-Klinik Bad Oldesloe geplant. Wir bitten Sie, folgende Verhaltenshinweise vor der Operation zu beachten:

Bitte melden Sie sich am Operationstag pünktlich am Empfang. Dort wird Ihnen wird dann der Weg zum Behandlungsbereich beschrieben.

Bitte bringen Sie alle Medikamente, die Sie einnehmen (auch selten notwendige Bedarfsmedikation) mit in die Klinik.

Bitte bringen Sie die Unterlagen mit, die Sie von uns für den OP-Tag bekommen haben.

Wenn mit Ihnen nichts anderes besprochen wurde, dürfen Sie bis 06:00 Uhr am Morgen des OP-Tages klare Flüssigkeiten (z.B. Wasser, Tee, schwarzer Kaffee ohne Milch) zu sich nehmen. Notwendige Medikamente nehmen Sie bitte zur üblichen Zeit mit einem Schluck Wasser.

Bitte tragen Sie am Operationstag keinen Schmuck, kein Piercing oder anderen Körperschmuck, keinen Nagellack und kein Makeup. Hilfsmittel wie Zahnprothese, Hörgeräte oder notwendige Brillen können Sie mit in den OP bringen.

Sollten Sie vor der geplanten Operation Fieber über 37,5°C haben, an Husten, Schnupfen oder sonstigen Infekten leiden, muss die Operation unter Umständen verschoben werden. Bitte setzen Sie sich dann umgehend mit uns in Verbindung unter der Telefonnummer der Zentralen Notaufnahme (04531) 68-2410.

Sollte es Ihnen aus anderen Gründen nicht möglich sein, den Operationstermin wahrzunehmen, melden Sie sich bitte telefonisch ab, und zwar von 7 bis 15 Uhr beim Zentrum Ambulantes Operieren unter der Telefonnummer (04531) 68 2424 oder unter der Telefonnummer (04531) 68 0.

Für die Zeit nach der Operation bringen Sie sich bitte ein Lunchpaket (leichte Kost) mit. Getränke bekommen Sie bei uns.

Auch bequeme Kleidung und leichtes Schuhwerk sind für den Aufenthalt in der Klinik sinnvoll.

Wir weisen Sie daraufhin, dass die Klinik nicht für Wertgegenstände haftet. Bringen Sie daher nur das Nötigste mit.

Bitte sorgen Sie unbedingt für eine Begleitperson, die Sie abholt und in den ersten 24Stunden bei Ihnen in der Wohnung bleibt.

 

Verhalten nach ambulanten Operationen

Bei Ihnen ist heute eine ambulante Operation und Narkose in der Asklepios-Klinik Bad Oldesloe durchgeführt worden und die Entlassung nach Hause steht an. Wir bitten Sie, folgende Verhaltenshinweise nach der Operation unbedingt genau zu beachten:

Zur Entlassung lassen Sie sich bitte von einer erwachsenen Person abholen und nach Hause begleiten.

Bleiben Sie in Ihrer Wohnung nicht allein. In den ersten 24 Stunden nach einer ambulanten Narkose und Operation muss eine erwachsene Person in Ihrer Nähe sein.

Schonen Sie sich in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff, und lassen Sie die Nachwirkungen der Narkose und Operation abklingen.

Bedienen Sie in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff keine Maschinen, mit denen Sie andere oder sich selbst gefährden können. Führen Sie in dieser
Zeit keine Fahrzeuge (Auto, Motorrad, Moped, Fahrrad etc.), nehmen Sie also in dieser Zeit nicht aktiv am Straßenverkehr teil.

Treffen Sie in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff keine weitreichenden privaten und geschäftlichen Entscheidungen.

Meiden Sie in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff alkoholische Getränke, da diese die verwendeten Narkosemedikamente noch verstärken können.

Vermeiden Sie in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff die Einnahme von Beruhigungs- und Schlafmitteln.

Nehmen Sie Ihre gewohnten und/oder neu verordneten Medikamente regelmäßig ein. Sollten Sie von uns Schmerzmittel verordnet bekommen haben, können Sie sich auch unter www.aponet.de in der dortigen Arzneimitteldatenbank über Risiken und Nebenwirkungen dieser
Substanzen informieren.

Kontrollieren Sie einen bestehenden Wundverband auf Nachblutungen.

Sollten nach dem durchgeführten Eingriff starkes Fieber (dauerhaft über 37,5° C), ungewohnte Schmerzen oder starke Nachblutungen auftreten, wenden Sie sich bitte unbedingt an den diensthabenden Arzt der ZNA der Asklepios-Klinik Bad Oldesloe unter (04531) 68-2410.
 

Ansprechpartner

Kontakt für das Ambulante Operieren Montag bis Feitag 7:00 bis 15:00 Uhr. Telefonnummer: 04531 68-2424 

Kontakt für die Zentrale Notaufnahme (ZNA) rund um die Uhr.
Telefonnummer.: 04531 68-2410. 

Seite teilen: