Physikalische Therapie

Unser Ziel: „Bewegen für ein aktives Leben“

Physiotherapeutische Therapieangebote

Im Vordergrund steht die einzelkrankengymnastische Behandlung, die individuell auf den jeweiligen Rehabilitanden und dessen Belastungsfähigkeit und erlaubter Teilbelastung abgestimmt werden muss. Therapiedauer pro Einzel-KG ca. 30 Min. Ziel ist die Verbesserung der Motorik, der schrittweise Belastungsaufbau und die Vermeidung von luxationsgefährdeten Bewegungsrichtungen, Gehschulung mit Unterarmgehstützen, Treppengehen.

  • Neben der krankengymnastischen Einzelbehandlung evtl. Behandlung in Kleingruppe
  • Bewegungsbäder in der Gruppe unter Ausnutzung der weitgehenden Aufhebung der Schwerkraft und der positiven Wirkung des 32° warmen Wassers.
  • Medizinische Trainingstherapie (Sequenztraining) an entsprechenden Trainingsgeräten nach Anleitung durch den Therapeuten. Sinnvoll ist hier die Benutzung von Geräten, die der speziellen Koordinationsschulung dienen.
  • Egotherapie, Funktionsanalyse und Einübung von gelenk- bzw. endoprothesengerechten Bewegungsmustern, Koordinationsschulung
  • Elektro- und Ultraschalltherapie bei evtl. bestehenden muskulären Problemen oder bei schmerzhaften Muskelverspannungen im Rückenbereich
  • Wärme- und Kälteanwendungen (Thermotherapie)
  • Gangschulung unter schrittweisen Belastungsaufbau und Vermeidung von Fehlbe-lastungen
  • Bewegungsschiene (passiv und aktiv)
  • Bei Bedarf psychotherapeutische Mitbetreuung
  • Entspannungstechniken ( Muskelrelaxation nach Jacobson und Autogenes Training)
  • Gestaltungs- und Beschäftigungstherapie
  • Orthopädietechnische Versorgung z.B. bei bestehender Beinlängendifferenz oder Luxationstendenz

Seite teilen: