Unfallchirurgie

Optimale Versorgung nach einem Unfall

In der Unfallchirurgie steht die Wiederherstellung und Erhaltung der durch Unfälle verletzten Strukturen des Bewegungsapparates (Knochenbrüche, Gelenkverletzungen, Muskel- und Sehnenrisse) im Vordergrund.

Wir bieten unseren Patienten mit Unfallverletzungen kompetente Hilfe.

Leistungsangebot

Ambulante Operationen

Zur ambulanten Operation eignen sich nur bestimmte Eingriffe. In erster Linie handelt es sich hier um Operationen in der Handchirurgie, der Fußchirurgie, bestimmte arthroskopische Eingriffe (Gelenkspiegelungen, insbesondere des Kniegelenkes) und kleinere Weichteileingriffe.

Ob eine ambulante Operation in Frage kommt, oder im Einzelfall aus sozialen oder medizinischen Gründen eher ein stationäres Behandlungsverfahren in Betracht kommt, entscheiden wir immer gemeinsam mit dem Patienten und ggf. seinen Angehörigen.

Bei uns können alle Arten von ambulanten Operationen durchgeführt werden, zum Beispiel:

  • Leistenbruchbehandlung
  • Arthroskopische Operationen
  • Knochenbruchbehandlung

Arthroskopische Untersuchungen/Operationen

Mit Hilfe von arthroskopischen Eingriffen beurteilen und behandeln wir Gelenke unter Hinzunahme von Spezialkameras und speziellen Instrumenten. Die Gegebenheiten im Gelenk sind auf dem Monitor deutlich vergrößert zu sehen und können so äußerst präzise behandelt werden.

Der Vorteil dieser Operationen gegenüber offenen Eingriffen besteht darin, dass gesundes Gewebe und Muskulatur nicht verletzt werden. Für Sie ist der notwendige Eingriff auf diese Weise schonender und weniger schmerzhaft und das betroffene Gelenk heilt rascher.

Die meisten arthroskopischen Operationen am Knie können wir ambulant durchführen.

Frakturen

Wir versorgen Frakturen (Knochenbrüche) mithilfe von Gips, Platten, Nägeln, Drähten oder Prothesen (künstlichem Gelenkersatz), die aus Titan (sehr bruchsicherem Material) beziehungsweise bei Bedarf aus Stahl bestehen. Ziel unserer Versorgung ist es, dass der Bruch eine hohe Primärstabilität (grundlegende Festigkeit) erreicht, damit möglichst bald eine funktionelle Therapie erfolgen kann. Hierbei werden die Muskeln gestärkt und entsprechende Bewegungen angeleitet. Wir möchten eine schnellstmögliche Mobilität (Beweglichkeit) und Belastbarkeit erreichen.

Muskel- und Sehnenverletzungen

Muskel- und Sehnenverletzungen können durch Unfälle, Fehlbelastungen im Alltag oder beim Sport entstehen. Falls Sie eine solche Verletzung erleiden sollten, helfen Ihnen unsere erfahrenen Spezialisten schnell und kompetent.

Wir helfen Ihnen bei

  • Zerrungen und Verstauchungen (Verletzung der Gelenkkapsel oder eines Bandes)
  • Muskel-, Bänder- und Sehnenrissen
  • Entzündungen der Muskelansätze und der Schleimbeutel
  • Gelenkverschleiß durch Überlastungen (Arthrosen, Engpass-Syndrome)

Notfallversorgung / Arbeitsunfälle

Ziel ist es spätere Folgeerscheinungen und Schäden zu vermeiden.

Wir helfen Ihnen bei

  • Verletzungen an den Extremitäten (Gliedmaßen), dem Becken und der Wirbelsäule mit Stabilisierung durch moderne Osteosynthese-Verfahren (operatives Verbinden von Knochenbrüchen)
  • Knochenbrüchen mit konservativen Knochenbruchbehandlungen wie Gips oder Schiene
  • Sportverletzungen
  • Arbeitsunfällen mit dem Durchgangsarztverfahren

Wir versorgen alle berufsgenossenschaftlich versicherten Arbeits- und Wegeunfälle.

Die Unfälle, die Patienten bei ihrer Arbeit oder in der Schule beziehungsweise auf dem direkten Weg dorthin erleiden, sichern die gesetzlichen Unfallversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften, ab.

Verletzungen des Kniegelenkes

Zu den häufigsten Knieverletzungen zählt der Meniskusriss und der Kreuzbandriss. Für die optimale Behandlung ist eine exakte Diagnose und somit eine umfassende Abklärung erforderlich.

Wir behandeln folgende Knie-Verletzungen:

  • Akuter Meniskusriss
  • Bandverletzungen: Verletzungen der Bänder des Kniegelenkes sind bedingt durch extreme Kräfte, die auf das Kniegelenk einwirken, z.B. bei einem Sturz. Man unterscheidet zwischen Zerrung, Teilriss oder Riss.
  • Kniescheibenverrenkung: Die Kniescheibe kann nach außen verrenken (luxieren) und dabei die Weichteile aber auch den Knorpel stark schädigen.
  • Brüche / Frakturen: Brüche der Kniescheibe, der Oberschenkel- oder Unterschenkelknochen sind normalerweise bedingt durch Unfall, Sturz, schwere Verdrehverletzungen oder direkte Schläge auf den Knochen.

Unser Ärzteteam

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
08.00 - 12.00 Uhr
Mo
13.30 - 16.30 Uhr
Di
08.00 - 12.00 Uhr
Di
13.30 - 18.00 Uhr
Mi
08.00 - 12.00 Uhr
Do
08.00 - 12.00 Uhr
Do
13.30 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 12.00 Uhr
Fr
13.30 - 16.30 Uhr

Seite teilen: