Orthopädie

Mehr Lebensqualität durch Beweglichkeit

Wir helfen Ihnen, wenn Sie Verletzungen an Knochen oder Gelenken erlitten haben oder durch Verschleiß in Ihrer Beweglichkeit einschränkt sind.

Schwerpunkte sind die konservative und operative Behandlung von Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen.

Leistungsangebot

Arthroskopische Operationen am Schulter-, Knie- & Sprunggelenk

Mit Hilfe von arthroskopischen Eingriffen beurteilen und behandeln wir Gelenke unter Hinzunahme von Spezialkameras und speziellen Instrumenten. Die Gegebenheiten im Gelenk sind auf dem Monitor deutlich vergrößert zu sehen und können so äußerst präzise behandelt werden.

Der Vorteil dieser Operationen gegenüber offenen Eingriffen besteht darin, dass gesundes Gewebe und Muskulatur nicht verletzt werden. Für Sie ist der notwendige Eingriff auf diese Weise schonender und weniger schmerzhaft und das betroffene Gelenk heilt rascher.

Die meisten arthroskopischen Operationen am Knie können wir ambulant durchführen. Arthroskopische Operationen an der Schulter- und Sprunggelenk nehmen wir in der Regel unter stationären Bedingungen im Asklepios Klinikum Schwalmstadt vor.

Endoprothetik

Um bis ins hohe Alter aktiv und mobil zu sein, kann ein Gelenkersatz helfen.

Unser Leistungsspektrum beim Gelenkersatz:

  • Knie- und Hüftprothesenversorgung
  • Untersuchung
  • Planung und ggf. Durchführung der Operationen nach Ausschöpfung der nichtoperativen Maßnahmen

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

Arthrose

Häufig sind es die Knie und die Hüften, die Menschen mit zunehmendem Alter mehr Schmerzen bereiten. Ebenso können sich die Gelenke der Finger, der Hände, der Füße, der Zehen, der Schultern oder des Ellbogen abnutzen. Die Arthrose lässt sich zwar nicht heilen, aber wir können die Symptome lindern und den Gelenkverschleiß bremsen. Die Entzündungen und die Schmerzen behandeln wir medikamentös. Zudem muss das betroffene Gelenk professionell angeleitet bewegt und gestärkt werden, ohne es zu belasten.

Verspürt ein Patient andauernde Schmerzen und kann er sich nur noch unter Schmerzen bewegen, muss häufig gelenkerhaltend operativ eingegriffen oder das Gelenk künstlich ersetzen werden.

Arthritis

Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste chronische (andauernde) Gelenkentzündung. Die Entzündungen betreffen vorwiegend die Innenhaut von Gelenken, von Sehnenscheiden und von Schleimbeuteln. Eine rheumatoide Arthritis kann unvermittelt oder schleichend auftreten. Betroffene klagen über Beschwerden wie Schwellungen, Überwärmung und manchmal Rötung. Außerdem sind die Gelenke morgens steif.

Eine rheumatoide Arthritis kann man leider nicht heilen. Wir können sie jedoch gut behandeln, insbesondere, sofern sie frühzeitig festgestellt wird.

Osteoporose

Bei Osteoporose verlieren die Knochen an Festigkeit, sodass sie leichter brechen. Außerdem nimmt ihre Dichte ab. An Osteoporose leiden etwa doppelt so viele Frauen wie Männer. Ursächlich ist, dass die Knochen der Frau feiner sind sowie der Mangel an Östrogenen (ein weibliches Sexualhormon) in den Wechseljahren.

Am häufigsten von Osteoporose betroffen sind die Oberschenkelhalsknochen, die Wirbelkörper und die Armknochen. Bei Betroffenen kann ein Knochen bereits brechen, wenn er lediglich geringfügig verletzt ist oder alltäglich belastet wird. Wir sind dann für Sie da und helfen Ihnen gerne.

Wir können eine Osteoporose mithilfe einer gezielten Therapie mit speziellen Medikamenten lindern.

Erkrankungen und Fehlstellungen der Hände

Wir helfen Ihnen bei

  • Handverletzungen
  • Nervenkompressionssyndromen wie Karpaltunnelsyndrom
  • Engpasssyndromen wie Schnellender Finger (Tendovaginitis stenosans)
  • Dupuytrenschen Erkrankung (eine durch Verhärtung und Schrumpfung der Hohlhandsehnenplatte bedingte Streckhemmung der Finger)
  • Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose)

Die meisten geplanten Eingriffe an der Hand führen wir - nach Ausschöpfung nichtoperativer Maßnahmen - ambulant durch.

Erkrankungen und Fehlstellungen der Füße

Wir helfen Ihnen bei

  • Fußverletzungen
  • Großzehen- und Kleinzehenfehlstellungen
  • Hallux valgus (Großzehenballen)
  • Hallux rigidus (schmerzhafte Steife des Großzehengrundgelenkes)
  • Arthrose der Fußgelenke

Unser Behandlungsangebot beinhaltet sowohl die konservative Therapie mit Krankengymnastik, speziellen Einlagen für die Schuhe oder örtlichen Injektionen als auch das operative Vorgehen.

Kinderorthopädie

Bei der Behandlung von Kindern achten wir auf eine stetige Anpassung an das körperliche Wachstum und die geistige Entwicklung unserer kleinen Patienten.

Wir helfen Kindern bei allen angeborenen und erworbenen Problemen des Stütz- und Bewegungsapparates. Unsere Behandlungsmöglichkeiten reichen von der konservativen (nicht operativen) Behandlung bis zu operativen Eingriffen. Die Präventionsmaßnamen dienen in erster Linie der Vermeidung von Spätschäden im Erwachsenenalter.

Konservative Orthopädie

Die konservative Orthopädie umfasst sowohl alle nichtoperativen Behandlungsmethoden bei orthopädischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates als auch die konservative Frakturversorgung (Behandlung von Brüchen).

Welches orthopädische Problem Sie auch immer zu uns führt – gemeinsam finden wir den für Sie optimalen Weg, damit es Ihnen bald wieder besser geht.

Unser Team

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
9.00 - 16.30 Uhr
Di
9.00 - 12.00 Uhr
Mi
9.00 - 12.00 Uhr
Do
9.00 - 16.30 Uhr
Fr
9.00 - 12.00 Uhr

Seite teilen: