Finanzierung durch Umgekehrten Generationenvertrag (UGV)

Der Umgekehrte Generationenvertrag (UGV) ist ein innovatives, von namhaften privaten Hochschulen in Deutschland angebotenes Finanzierungsmodell.

Wer eine Studienfinanzierung nach dem UGV vereinbart, muss während des Studiums gar keine Studiengebühren oder nur einen Teil zahlen. Die (restlichen) Gebühren übernehmen renommierte Kapitalgeber über den Asklepios Bildungsfonds, aus dem der Asklepios Campus Hamburg die jeweils fälligen Gebührenzahlungen erhält.

Von einer Generation zur nächsten

Im Gegenzug verpflichten sich die betreffenden Studierenden vor Studienbeginn, nach Abschluss des Studiums und beim Eintritt in das Berufsleben einen vereinbarten Prozentsatz ihres Einkommens über eine festgelegte Anzahl von Jahren an den Asklepios Bildungsfonds zurückzuzahlen. Diese späteren Zahlungen werden es dem Fonds ermöglichen, die Studiengebühren von Studierenden zu übernehmen, die in Zukunft ihr Studium am Asklepios Campus Hamburg auf die gleiche Weise finanzieren wollen. Deshalb heißt dieses Modell „Umgekehrter Generationenvertrag“.
 
Die zwei Voraussetzungen dafür, eine Voll- oder Teilfinanzierung der Studiengebühren nach dem UGV erhalten zu können, sind ein Studienplatzangebot des Asklepios Campus Hamburg und ein erfolgreiches Durchlaufen des Auswahlverfahrens von Brain Capital. Brain Capital ist eine auf Bildungsfonds spezialisierte Gesellschaft und verwaltet den Asklepios Bildungsfonds.

Die wichtigsten Vorteile einer Finanzierung durch den UGV

Brain Capital - Umgekehrter Generationenvertrag ©Brain Capital
  • keine Sicherheiten oder Bürgschaften erforderlich
  • finanzielle Entlastung während des Studiums durch Wegfall von Studiengebühren oder Zinszahlungen
  • kein Risiko durch feste Tilgungsverpflichtung, sondern einkommensabhängige Rückzahlung
  • gar keine Tilgungsverpflichtung bei Einkommen unterhalb einer Mindestgrenze
  • keine weitere Tilgungsverpflichtung nach Erreichen einer Höchstgrenze der Rückzahlungen
  • nach aktueller Rechtslage teilweise steuerliche Abzugsfähigkeit der Rückzahlungen
  • insgesamt volle Flexibilität für weitere Ausbildungsschritte und berufliche Auszeiten

Wissenswerte Kennzahlen rund um den Umgekehrten Generationenvertrag

  • Eine Finanzierung der Studiengebühren ist in Höhe von bis zu 62.400 Euro möglich.
  • Während des Studiums müssen keine Studiengebühren oder Zinszahlungen geleistet werden. Erst nach Studienabschluss erfolgen die einkommensabhängigen und flexiblen Rückzahlungen.
  • Die Rückzahlungen betragen 12 Prozent des Bruttoeinkommens für maximal 12 Zahlungsjahre.
  • Der Rückzahlungsbeginn erfolgt erst bei Erreichen eines stabilen Mindesteinkommens von 30.000 Euro pro Jahr.
  • Die Rückzahlungssumme ist auf rund das Doppelte der übernommenen Studiengebühren begrenzt.
  • Die Zahlungsverpflichtung entfällt in dem betreffenden Jahr und wird gestundet, sobald das jährliche Einkommen unter 30.000 Euro sinkt.

Weitere Informationen unseres Partners Brain Capital finden Sie auf der Brain Capital Website für den Asklepios Campus Hamburg und in dem Flyer zum Download.

Ansprechpartner bei Brain Capital

Johannes Frankenfeld
Mail: johannes.frankenfeld@braincapital.de

Gordon Kirstätter
Mail: gordon.kirstaetter@braincapital.de

Als Alternativen beziehungsweise Ergänzungen zum UGV stehen Ihnen am ACH folgende Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Studentenkredit der Hamburger Sparkasse (HASPA)
Studentenjob (Asklepios Campus Hamburg, Asklepios Kliniken Hamburg)

Seite teilen: