Geschichte des Asklepios Campus Hamburg

Seit 2008 haben Medizinstudenten die Möglichkeit, ihre klinischen Semester auf deutscher Sprache auf dem modernen Asklepios Campus Hamburg der renommierten Semmelweis Universität zu absolvieren – der ersten Niederlassung einer ausländischen medizinischen Fakultät in Deutschland und der ersten transnationalen Kooperation zwischen einer führenden staatlichen Universität und einem führenden privaten Klinikbetreiber in der Medizinerausbildung.

Semmelweis Statue
Ungarischer Arzt Ignaz Semmelweis (1818 - 1865)

2016   Das Modell des Asklepios Campus Hamburg wird von einer hochrangigen Delegation von Semmelweis Universität, Asklepios und Asklepios Campus Hamburg im Medizinausschuss des Wissenschaftsrats vorgestellt und erhält hier eine sehr positive Resonanz. Die ersten zwei Lehrstuhlbereiche von Lehrstühlen der Semmelweis Universität am ACH werden nach einer Ausschreibung mit Prof. Dr. Karl J. Oldhafer und PD Dr. Siegbert Faiss besetzt. Die Studierendenschaft am ACH gibt sich eine eigene Satzung und organisiert sich mit Studierendenvertretung, Vollversammlung und zahlreichen Arbeitsgruppen. Der Campusrat wird gegründet.

2015  Der Medizinausschuss des Wissenschaftsrats beurteilt das Studienmodell des Asklepios Campus Hamburg positiv. Die ersten zwei Lehrstuhlbereiche („Subchairs“) am ACH werden ausgeschrieben. Der Asklepios Campus Hamburg nimmt mit ersten Studierenden am Erasmus-Programm der EU teil.

2014   Die ungarische Akkreditierungskommission begutachtet den Asklepios Campus Hamburg und kommt zu einer positiven Beurteilung. Prof. Dr. Karl J. Oldhafer tritt im selben Jahr die Nachfolge von Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland als Repräsentant des Dekans der Medizinischen Fakultät der Semmelweis Universität am Asklepios Campus Hamburg an. Erste Finanzierungsangebote für die Studiengebühren werden eingeführt.

2013   Dr. Jörg Weidenhammer scheidet aus Altersgründen aus. Nachfolger in der Geschäftsführung der Asklepios Medical School wird Dr. Christoph Jermann.

2012   Die Studierenden des 1. Jahrgangs erhalten ihre Diplome in der ungarischen Botschaft in Berlin.

2011   Der Asklepios Campus Hamburg erreicht seine Sollstärke von vier Studierendenjahrgängen. Die Studierenden des ersten Jahrgangs treten das Praktische Jahr (PJ) an und reichen die ersten Diplomarbeiten ein.

2010   Dr. Jörg Weidenhammer wird Ehrensenator (Senator honoris causa) der Semmelweis Universität in Budapest.

2009   Beim zweiten Jahrgang werden ausnahmsweise 90 Studierende zugelassen.

2008   Der erste Jahrgang beginnt sein Studium am Asklepios Campus Hamburg.

Seite teilen: