• |
  • |
 

Kontakt

Therapeutische Leitung Somatik
Marlies Kratt

 
Tel.: (0 40) 18 18-87 95 94

physiotherapie.nord@
asklepios.com

Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie

Bei einer Vielzahl von Erkankungen können physiotherapeutische, ergotherapeutische und logopädische Maßnahmen den Genesungsprozess beschleunigen und Folgeschäden abwenden bzw. auf ein Minimum reduzieren.
Ein wichtiger Therapiebaustein sind sie vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei neurologischen Erkrankungen, z. B. nach einem Schlaganfall im Rahmen der neurologischen Frührehabilitation.

 

Vor, während und nach dem Klinikaufenthalt unterstützen wir die Patienten ambulant oder stationär dabei, ihre Alltags-
kompetenz Stück für Stück zurückzuerobern. Besonders wichtig ist es uns, dem Patienten das nötige „Handwerkszeug“ für die Zeit nach der Behandlung mitzugeben. Nur wer seine Übungen richtig und konsequent durchführt, sichert den langfristigen Erfolg der Therapie. Außerdem umfasst unser Aufgabenspektrum die Vorbereitung auf Anschlussheil- behandlungen, die Versorgung mit Hilfsmitteln sowie die Beratung von Angehörigen.

 

 

Physiotherapie

 

Die Physiotherapie macht sich die Heilkraft der Bewegung zunutze. Ziel ist es, Schmerzen zu lindern, Operations-
ergebnisse zu sichern, Stoffwechsel und Durchblutung zu fördern, Fehlhaltungen und unkoordinierte Bewegungsabläufe zu korrigieren sowie Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination zu verbessern bzw. zu erhalten. Unser Angebot richtet sich an sowohl an stationäre als auch an ambulante Patienten. Information zur ambulanten Physiotherapie finden Sie im Flyer Ambulante Physiotherapie

 

  

 

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes!

 

Zu viel Arbeit, die Kinder, der Haushalt – um Ausreden sind Sportmuffel nie verlegen. Dabei reichen schon 10 Minuten täglich, um die Rückenmuskulatur zu kräftigen und Verspannungen zu lösen. Fangen Sie gleich heute an, damit Rückenschmerzen erst gar keine Chance haben! Aber auch, wenn Sie bereits unter Rückenschmerzen leiden, ist ein Rückentraining sinnvoll. Schonen Sie sich nicht. Bewegung muss nicht automatisch Schmerz bedeuten. Im Gegenteil: Je öfter Sie trainieren, umso mehr verlieren Sie die Angst vor körperlicher Aktivität.   

 

Wir zeigen Ihnen zehn Übungen, die Sie zu Hause oder im Büro jederzeit ganz einfach ohne Hilfsmittel durchführen können. Sie können jede Übung einzeln aufrufen.  Sehen Sie sich die Filme zu Beginn am besten einmal ganz an. Folgen Sie dann den Anleitungen unseres Physiotherapeuten. Abschließend erhalten Sie eine Empfehlung, wie oft die Übungen wiederholt werden sollten.

Wichtig: Üben Sie immer nur bis an die Schmerzgrenze. Anfangs verspüren Patienten mit Rückenschmerzen oft leichte Schmerzen durch die ungewohnte Beanspruchung der Muskulatur. Diese Beschwerden verschwinden mit der Zeit. Treten allerdings während einer Übung starke Schmerzen auf, sollten Sie das Training vorläufig beenden und mit Ihrem Arzt oder einem Physiotherapeuten sprechen.

 

 

 

 

Sehen Sie hier fünf Rückenübungen im Sitzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Zum Aufwärmen: Mobilisation der Wirbelsäule

 

 

 

  

 

 

2. Dehnung der Rumpfmuskulatur

 

 

 

 

 

 

3. Kräftigung der geraden Bauchmuskulatur (Eine Alternative zu Sit ups)

 

 

 

 

 

4. Kräftigung der schrägen Bauchmuskulatur  (Eine Alternative zu Sit ups)

 

  

  

 

 

5. Entspannung im Kutschersitz

    

 

Sehen Sie hier fünf Rückenübungen im Liegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Für eine starke Körpermitte: Die Brücke

 

  

 

 

  

 

2. Kräftigung der geraden Bauchmuskulatur

 

  

  

 

 

 

3. Kräftigung der oberen Rumpfmuskulatur

 

  

 

 

  

 

4. Kräftigung der unteren Rückenmuskulatur

 

 

 

  

 

5. Entspannung in der Päckchenlage

Der rückenfreundliche Arbeitsplatz

 

Stundenlanges Sitzen in immer der gleichen, oft krummen Haltung – kein Wunder, dass viele „Schreibtischtäter“ unter Rückenschmerzen leiden. Damit Sie abends entspannt in den Feierabend gehen können, haben wir in unserem Flyer Der rückenfreundliche Arbeitsplatz Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, im Büro immer schön locker zu bleiben.

 

 

 

Tipps für Zeit nach der Wirbelsäulenoperation

 

Bei Wirbelsäulenoperationen hängt der langfristige Erfolg nicht allein vom Gelingen des chirurgischen Eingriffs, sondern ganz entscheidend auch von der Mitarbeit des Patienten ab. Um Sie schnell wieder fit für den Alltag zu machen, beginnen wir schon während des Klinikaufenthaltes mit gezielten Rückenübungen und erarbeiten einen Trainingsplan für die Zeit danach. Zusätzlich haben wir die wichtigsten Verhaltensempfehlungen und einfache Rückenübungen für zu Hause in unserem Informationsblatt
Die Zeit nach der Wirbelsäulenoperation zusammengestellt.

 

 

 

Ergotherapie
 

Der Begriff Ergotherapie leitet sich vom griechischen Wort érgon (Arbeit, Werk) ab. Ausgehend von der Annahme, dass Beschäftigung ein menschliches Grundbedürfnis ist, unterstützen wir Patienten, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Mithilfe kreativer Techniken und lebenspraktischer Tätigkeiten verbessern die Patienten die Wahrnehmung des eigenen Körpers, schulen ihre Geschicklichkeit, entdecken neue Ressourcen und können die Grenzen der eigenen Belastbarkeit ausloten.

 

 

Logopädie

 
Die Logopädie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen sowie Gesichtslähmungen (Facialisparesen). Ziele sind die Wiederherstellung verlorengegangener Funktionen, die Verbesserung und Erhaltung der Kommunikationsfähigkeit und die Optimierung der oralen Nahrungsaufnahme.