• |
  • |
 

Kontakt

Asklepios Klinik Nord - Ochsenzoll

Station O52A
Fachabteilung für Persönlichkeitsstörungen, Trauma


Haus 5, 2. Obergeschoss
Langenhorner Chaussee 560
22419 Hamburg

 

Tel: 040 1818-87 2811
Fax: 040 1818-87 2777
Email: o52a.nord@asklepios.com

Patienteninformation

Station O 52A

Weitere Informationen

zur Borderline-Störung

Artikel medtropole

"Borderline & Sexualität"

von Dr. Birger Dulz 

Station O52A - Beziehungszentrierte Psychodynamische Borderline-Therapie

Ltd. Oberärztin: Dr. C. Ramb/Stationsleitung: M. Hannemann
Ltd. Psychologin: C. Ramert

Die Station Station O52A hält ein Spezialangebot für Patientinnen und Patienten mit einer schweren Borderline-Störung bereit. Es handelt sich um eine beziehungszentrierte psychotherapeutische Behandlung
mit tiefenpsychologischer Fundierung.

 

Behandlungsspektrum

Behandelt werden Patientinnen und Patienten mit schweren Borderline-Persönlichkeitsstörungen

 

  

 

Therapeutische Angebote

- Psychotherapeutische Einzelgespräche
- Bezugspflege
- Gesprächsgruppe (übertragungsfokussierte Psychotherapie)
- Gesprächsgruppe (mentalisierungsbasierte Psychotherapie)
- Männergruppe (psychodynamische Psychotherapie)
- Imaginationsgruppe
- Ergotherapie
- Arbeitstherapie (z.B. in der Cafeteria der Klinik)
- Musiktherapie/Trommelgruppe
- Körperwahrnehmung
- Aromatherapie
- Hobbythek
- Kochgruppe
- Gruppe „Soziales und Freizeit“
- Sport- und Bewegungstherapie
- Kreativwerkstatt

 

Behandlungsziele

In der akzeptierenden, haltenden Atmosphäre der Station können die Patientinnen und Patienten die Sicherheit finden, neue Wege auszuprobieren, sich und ihre Gefühle besser kennen zu lernen und sich auf Menschen anders einzulassen als bisher.