Nordbrandenburgischer Onkologischer Schwerpunkt e.V.

Zur Verbesserung der Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen wurden im Land Brandenburg seit 1992 fünf Tumorzentren bzw. Onkologische Schwerpunkte (Potsdam, Cottbus, Frankfurt/O., Neuruppin und Schwedt) aufgebaut. In diesen Zentren haben sich Ärzte und Krankenhäuser einer Region zusammengeschlossen, um die Versorgung und Langzeitbetreuung der Patienten nach neuestem Stand der Medizin zu gewährleisten.

Jedes Tumorzentrum führt eine Nachsorgeleitstelle mit einem Tumorregister. Hier erfolgt die zeitnahe und vollständige Erfassung aller Daten der Betroffenen. Die Tumornachsorge wird durch die Übergabe von organspezifischen, terminbezogenen Empfehlungen aktiv unterstützt.

Unter Leitung des Ministeriums werden die vorhandenen Daten regelmäßig ausgewertet und Qualitätssicherungsmaßnahmen erarbeitet, um die Betreuung der Tumorpatienten zu verbessern und darüber hinaus alle onkologisch tätigen Mitarbeiter, die Kostenträger, die Politiker und auch die Öffentlichkeit zu informieren.


Dr. med. Birgit Bartels-Reinisch
Vorstandsvorsitzende
Immanuel Klinik Märkische Schweiz
Fachklinik für onkologische Rehabilitation
Lindenstr. 68-70
15377 Buckow
Tel.: 033433 / 555 02
E-Mail: b.bartels@immanuel.de

 
Birgit Kindt

Koordinatorin der Nachsorge-
leitstelle am Asklepios Klinikum Uckermark Schwedt

Tel.: (0 33 32) 53 23 90
Fax: (0 33 32) 53 39 06
b.kindt@asklepios.com

Tumorzentrum Brandenburg

Ausführliche Informationen