Andrologie & der unerfüllte Kinderwunsch

Die Andrologie befasst sich mit den Störungen der Zeugungsfähigkeit des Mannes, Störungen der endokrinen Hodenfunktion sowie der Potenz / Impotenz. An operativen Maßnahmen stehen das Rückgängig machen von Sterilisationen sowie die Behandlung von Penisverkrümmungen zur Verfügung. Bei Penisverkrümmungen sollte jedoch eine stabile Krankheitsphase von mindestens 12 Monaten vorliegen, bevor eine Operation sinnvoll erscheint.

Der unerfüllte Kinderwunsch stellt ein Spezialgebiet des urologischen Teams dar, das sich intensiv mit den Ursachen von Unfruchtbarkeit beim Mann beschäftigt hat. Ein Grund für männliche Infertilität ist häufig eine Hodenkrampfader (Varikozele), die zu einer Überwärmung des Hodens und damit zur Schädigung der Spermien führt. Durch ein in der Abteilung entwickeltes Verfahren, welches mittlerweile als Methode erster Wahl weltweit angewendet wird, kann eine Varikozele auf einfache Weise operativ entfernt werden. Der ambulante Eingriff ist wenig invasiv und risikoarm.