Kinaesthetics in der Pflege

Grundkurse in der Asklepios Klinik Barmbek

Bewegungskompetenz spielt im (Pflege-)Alltag eine große Rolle. Sie ist altersunabhängig lernbar. In einem körperlich anspruchsvollen Beruf wie der Pflege gesund zu bleiben ist nicht selbstverständlich. Angesichts weiterer Verknappung der Ressourcen ist es ebenfalls schwer, Patienten ein individuell angemessenes Unterstützungsangebot zu machen. Das Kinaesthetics-Konzept bietet Gestaltungsmöglichkeiten im Pflegealltag, nicht nur am Patienten, sondern z.B. auch bei der Umsetzung von Pflegestandards.

Die Kursteilnehmer werden für die eigenen Bewegungen ebenso sensibilisiert wie für die des Pflegebedürftigen. Sie lernen, Patienten so zu unterstützen, dass diese ihre Bewegungsmöglichkeiten erfahren und ihre Bewegungskompetenz erhalten / erweitern können.


Kursschwerpunkte:
- Analyse der eigenen Bewegung und der Auswirkung auf die körperliche Belastung
- Mobilität für jede Pflegesituation
- Prophylaxen; z.B. Mikrolagerung
- Kinaesthetics in verschiedenen Einsatzbereichen (Intensiv, Palliativ etc.)

 
Kontakt

Elisabeth Meißner
Tel.: (0 40) 18 18-82 95 00
e.meissner@asklepios.com

Philipp Störtzel
Tel.: (0 40) 18 18-82 35 18
p.stoertzel@asklepios.com

Weitere Informationen

Flyer: Kinaesthetics in der Pflege - Grundkurs

Kinaesthetics für Pflegende Angehörige

Die Hamburger Angehörigenschule bietet Kinaesthetics-Kurse für Pflegende Angehörige. Weitere Informationen: