Kardiale Magnetfelddiagnostik

kontaktfrei - strahlungsfrei

Mit dem Magnetfeld Imaging System (MFI) verfügt die Asklepios Klinik St. Georg als erstes Krankenhaus in Deutschland über diese neue Diagnosemethode. Das System wird vor allem bei der Risikoeinschätzung für den Plötzlichen Herztod eingesetzt. Es kann zusätzliche Hilfestellung geben bei der Entscheidung, ob ein interner Cardioverter Defibrillator (ICD) eingesetzt werden muss.

MFI ist eine Untersuchung zur Erfassung des Magnetfeldes des Herzens. MFI steht für „Magnetic Field Imaging" (=Magnetfelddarstellung). Das MFI-System erfasst das Magnetfeld des Herzens mit 55 hochempfindlicher Sensoren. Die Magnetfelder des Herzens entstehen parallel zur Zellaktivität im Herzen und enthalten wichtig Informationen über den Herzschlag, die Aktivierung des Herzmuskels während des Herzschlages und den Funktionszustand der Herzmuskelzellen.

Es ist eine berührungslose Untersuchungsmethode bei der keinerlei Strahlung abgegeben wird und ist daher nebenwirkungsfrei und absolut ungefährlich.

 
Weitere Informationen

MFI

Anmeldung & Information

Kardiale Magnetfeld-Diagnostik
Kardiologische Ambulanz
Haus E, EG
Tel.: (0 40) 18 18-85 44 67
Fax: (0 40) 18 18-85 20 19

Weitere Informationen

medtropole 7/2009