Hermann-Holthusen-Institut für Strahlentherapie

Gemeinsam für Gesundheit

Die besondere Expertise der Abteilung für Strahlentherapie besteht in der feinen Abstimmung von Strahlentherapie, medikamentöser Chemotherapie und chirurgischer Therapie bei soliden Tumoren mit kurativer und palliativer Zielsetzung.

Neben bösartigen Tumorerkrankungen werden auch gutartige Erkrankungen wie Arthrosen, endokrine Orbitopathien und Entzündungen mit Strahlentherapie behandelt.

Seit Oktober 2012 steht uns ein neues hochpräzises Bestrahlungsgerät (Linearbeschleuniger) in neugebauten Räumlichkeiten zur Verfügung. Zwei weitere Geräte werden folgen.

Bei der bildgestützten Präzisionsbestrahlung von Tumoren und Metastasen werden die bösartigen Krebszellen im Körper durch eine Serie von millimetergenauen Behandlungen zerstört.

Das neuartige ist die IGRT-Technik (Bildführung am Beschleuniger) in Kombination mit der VMAT-Technik (genau angepaßte Strahlendosis in den verschiedenen Tumorbereichen). Die neue Technik bietet für die Patienten entscheidende Vorteile. Die Behandlung ist nicht nur noch präziser als bisher, sondern auch durch die höhere Leistungsfähigkeit des Beschleunigers zeitlich verkürzt. Beispielsweise kann sich bei Patienten mit Tumoren im Kopf-Hals-Bereich die tägliche Bestrahlungsdauer von bisher 20 auf weniger als fünf Minuten verkürzen. Die Anwendung dieses modernsten technischen Standards bedeutet für unsere Strahlentherapiepatienten eine deutliche Erleichterung.

Die Therapiekonzepte werden in interdisziplinären Tumorkonferenzen eng mit Spezialisten insbesondere aus den Bereichen Onkologie, Chirurgie und Pathologie abgestimmt.

Für die Behandlung werden modernste strahlentherapeutische Methoden unter Einhaltung höchster Qualitätskriterien angewendet.

Die Strahlentherapie kann bei mehr als 50% der Tumorpatienten entscheidend zur Heilung beitragen.

Unsere Schwerpunkte & Krankheitsbilder

  • Brustkrebs
  • Darmkrebs
  • Hirnmetastasen
  • Lungenkrebs
  • Prostatakrebs
  • Sarkome

Seit dem Jahr 2000 befindet sich in den Räumlichkeiten der Asklepios Klinik St. Georg die Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie. Somit besteht für Patienten, die aus der stationären Therapie des Hermann-Holthusen-Institutes für Strahlentherapie entlassen werden, die Möglichkeit, ihre Behandlung ambulant am selben Standort fortzuführen.

Darüber hinaus besteht eine Kooperation mit verschiedenen Hamburger Brustzentren.

 
Kontakt

Chefarzt


PD Dr. med. Martin Busch


Strahlentherapie

Tel.: +49 40 1818852362

Fax: +49 40 1818853054

m.busch@asklepios.com

Anmeldung & Auskunft

Andrea Meinhold / Chefarztsekretariat

Tel.: +49 40 1818852362

a.meinhold@asklepios.com

Video

Nachtvorlesung nachgefragt

Modernisierung der Strahlentherapie

Durch die Anschaffung von drei hochmodernen Linearbeschleunigern und den Anbau neuer Räumlichkeiten werden die Organisationsstrukturen nachhaltig gestärkt und die Patientenversorgung und -betreuung zukunftsorientiert gestaltet.

Hermann-Holthusen-Institut für Strahlentherapie

Informationen für Patienten und Ärzte

Anmeldung - Ambulanz

Tel.: (0 40) 18 18-85 21 66
Fax: (0 40) 18 18-85 43 17

Mo - Fr 8.00 - 15.00 Uhr