MEDILYS / Krankenhaushygiene

Die Asklepios Klinik St. Georg arbeitet eng mit MEDILYS (Krankenhaushygiene, Mikrobiologie, Labormedizin) zusammen.

Die Hygienefachkräfte nehmen im Einvernehmen mit dem Krankenhaushygieniker und in Abstimmung mit den Verantwortlichen in den Abteilungen insbesondere folgende Aufgaben wahr:

• Beratung, Schulung und Anleitung des medizinischen und pflegerischen Personals zu hygienerelevanten Themen

• Beratung bezüglich der Prävention nosokomialer (im Krankenhaus erworbener) Infektionen, insbesondere im Umgang mit multiresistenten Erregern (z.B. MRSA, ESBL) sowie umfangreiche Antibiotika-Beratung

• Etablierung der „Aktion Saubere Hände“, Durchführung spezieller Schulungen bzgl. der Händehygiene

• Qualitätssicherung durch z.B. krankenhaushygienische Begehungen, mikrobiologische Umgebungsuntersuchungen, Erfolgskontrolle der durchgeführten Händehygiene

• Beratung bei der Aufbereitung von Medizinprodukten

Da ein besonderer Schwerpunkt in der Infektionsprävention besteht, nimmt die Asklepios Klinik St. Georg aktiv an der Erfassung und Bewertung von nosokomialen Infektionen beim Nationalen Referenzzentrum (NRZ in Berlin) teil und erhält dafür regelmäßig Zertifikate.

 
Asklepios Hygienekongress

11./12.September 2014, Universität Hamburg, 13 CME-Punkte

Kontakt

MEDILYS / Krankenhaushygiene

Tel.: (0 40) 18 18-85 43 70
Fax: (0 40) 18 18-85 44 28

www.medilys.de

30 Sekunden retten Leben - richtige Händedesinfektion

Praktische Hinweise, Empfehlungen, Tipps&Tricks, Mo, 5.5.2014, Haus C, Eingangsbereich