Prävention in Schulen

Je früher desto besser

Wir engagieren uns seit Jahren aktiv in der Prävention für Schüler. Seit 2007 entwickeln alle Asklepios Einrichtungen vor Ort innovative Präventionsprojekte und unterstützen ausgewählte Schülerinitiativen. Die Themen sind vielfältig und reichen von jeglicher Art der Suchtprävention über die Reduzierung ernährungsbedingter und bewegungsinduzierter Krankheiten bis hin zu Projekten, die den Kindern die Angst vor dem Krankenhaus nehmen sollen.

Darüber hinaus stehen auch Sexualaufklärung sowie Strategien zur Vermeidung von Stress-Syndromen und Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen im Fokus der präventiven Arbeit.

Grundlage der Programme zur Gesundheitsförderung sind umfassende Konzepte mit einer breit angelegten Ausrichtung, um die Persönlichkeit und das Selbstvertrauen der Jugendlichen langfristig zu stärken. Nur so ist eine Nachhaltigkeit zu erreichen, die die Bereitschaft des Einzelnen zu einem verantwortungsbewussten und gesundheitsgerechten Verhalten fördert.

Kontakt

Dr. Hans-Peter Köhler

Suurheid 20

22559 Hamburg


Tel.: 040- 8191 2645

Fax: 040- 8191 2648


hans-peter.koehler@asklepios.com


Bei Fragen stehen wir Ihnen von Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr zur Verfügung.

Präventionsbericht 2007

Präventionsbericht