• |
  • |
 

Kontakt

Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG)
 
c/o Asklepios Klinik St. Georg

Frau Britta Bückle
Lohmühlenstraße 5
20099 Hamburg
 
Tel.: (0 40) 18 18-85 22 08
b.bueckle@asklepios.com

 

Mo. Di. Do. & Fr.:

07:30 - 13:20 Uhr 

und Mi.: 07:30 - 15:00 Uhr

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten

Aufgaben und Tätigkeiten

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten (MTLA) führen labormedizinische Untersuchungen von Körperflüssigkeiten und Geweben durch. Diese Untersuchungen dienen dem Arzt zur Diagnosefindung von Krankheiten und zur Überwachung der Behandlung des Patienten. In der Gerichtsmedizin können Laboruntersuchungen ein wichtiger Teil bei der Aufklärung von Verbrechen sein.

Beispiele für Aufgaben im Labor:

  • Blut und andere Körperflüssigkeiten werden auf ihre Bestandteile und mögliche Krankheiten untersucht.

  • Bakterien werden auf Nährböden angezüchtet, unter dem Mikroskop identifiziert und geprüft, welches Antibiotikum am besten dagegen wirkt.

  • Blutgruppen werden bestimmt und die Verträglichkeit von Blutkonserven überprüft.

  • Mit Hilfe von molekularbiologischen Methoden werden Infektionen nachgewiesen - hierzu genügt ein kleiner Teil aus dem Erbgut ("genetischer Fingerabdruck").

  • Gewebeproben werden so aufbereitet, dass der Arzt mit dem Mikroskop erkennen kann, ob der Patient einen Tumor hat.

Berufliche Perspektiven:

MTA werden in vielen Bereichen benötigt. Sie können in Laboratorien der Krankenhäuser oder Arztpraxen arbeiten sowie in Forschungslaboratorien. Auch in der Industrie bieten sich viele Möglichkeiten z.B. in der Biotechnologie- oder Pharmaziebranche.

  • Leitende MTLA im Labor

  • Lehr-MTLA an der Berufsfachschule

  • Pharmareferent

  • Vertrieb für Laborgeräte: Marketing- oder Gebietsleiter