• |
  • |
 

Kontakt
 

Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe
Weißenfels

 

Naumburger Straße 76
06667 Weißenfels
 
Tel.: (0 34 43) 40-1252

Fax: (0 34 43) 40-1248
 
www.asklepios.com/
bildungszentrum.weissenfels

Flyer Gesundheits- und Krankenpflege

Hier finden Sie Information zur Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger-/in. 

Gesundheits- und Krankenpflege

Aufgaben und Tätigkeiten

Hightech-Medizin, medizinische Zentren, multiprofessionelle Teams, EDV-gestützte Dokumentation - das ist das Arbeitsumfeld - in dem sich Pflegefachkräfte heute bewegen.

Praktisches und technisches Knowhow sind in diesem Beruf gefragt. Und doch ist er auch heute tief geprägt von den „weichen“ Fähigkeiten wie Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe, Organisationstalent und Kreativität. Gerade in Zeiten der Hochleistungsmedizin ist die/der Gesundheits- und Krankenpfleger/in für den Patienten eine der wichtigsten Personen.

 

 

  • Sie/er ist das Bindeglied zwischen Patienten, Ärzten und den anderen Gesundheitsberufen sowie eine wichtige Kontaktperson für Angehörige.
  • Sie/er plant, steuert, koordiniert, dokumentiert und berichtet und nimmt so als Teil eines berufsübergreifenden Gesundheitsteams eine wichtige Aufgabe für die Gesundung des Patienten ein.
     


Arbeitsmarktchancen
Nach der Ausbildung arbeiten Gesundheits- und Krankenpfleger in zahlreichen Einsatzorten wie Krankenhäusern, Kliniken, ambulanten Pflegediensten, Einrichtungen der Altenpflege und Rehabilitation, Hospizen sowie humanitären Organisationen. Auch in Arztpraxen, Blutspendezentralen, Krankenkassen, Kranken-  und Pflegeversicherungen sowie der Gesundheitsbehörde werden Gesundheits- und Krankenpfleger beschäftigt.
  
Weiterbildungsmöglichkeiten
Die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung sind vielfältig: zum Beispiel zum Fachkrankenpfleger/-in in Intensivpflege, Anästhesie, Operationsdienst, Onkologie oder Psychiatrie, Endoskopie, Dialyse, Hospizpflege oder zur Stationsleitung.

Erwähnenswert ist auch die anschließende Studienmöglichkeit in Fächern wie Pflegepädagogik, Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft.